Gemeinsam eingestimmt im Kammerton

  • Beruf & Persönlichkeiten |
  • Aktuelles

Gemeinsam eingestimmt im Kammerton

Sind mein Team und ich im Kammerton eingestimmt? Was passiert, wenn wir es nicht sind? Das waren Fragen, welche ich mir im zweiten Modul der „Frauen:Fachakademie Schloss Mondsee“ stellte. Angela BĂŒche MSc., erfolgreiche Dozentin und Cellistin, begleitete uns im Seminar zum Thema "FĂŒhrung in agilen Zeiten".

Mag. Patricia Lichtenegger, LL.M.
Mag. Patricia Lichtenegger, LL.M.

Der richtige Ton in der Kommunikation

Einfach und durch eine musikalische Amateurin wie ich es bin beschrieben, handelt es sich beim Kammerton um jenen, auf den die Instrumente einer Musikgruppe gleich hoch eingestimmt werden. Ist man nicht eingestimmt, klingt es falsch, egal wie sehr man sich bemĂŒht. Das gilt aber nicht nur fĂŒr Musikgruppen, sondern auch fĂŒr Teams.

Ein wichtiges Element ist hierbei natĂŒrlich die Kommunikation. Wir mĂŒssen uns in der tĂ€glichen Zusammenarbeit bewusst sein, dass jedes Wort bei jedem Menschen ein anderes Bild im Kopf, aber auch ein anderes GefĂŒhl auslöst. UnterschĂ€tzt man diese Wirkung, wird man sein Team niemals effektiv erreichen. Den Inhalt von Besprechungen kann man beispielsweise viel besser gemeinsam erfolgreich gestalten, wenn man sich ĂŒberlegt, welche Frage man zu Beginn stellen kann, um das Team auf das Thema einzustimmen.

Dass aber nicht nur Worte unterschiedliche Reaktionen auslösen, sondern auch Handlungen, zeigt das Thema WertschĂ€tzung. Manche Kolleginnen und Kollegen fĂŒhlen sich besonders wertgeschĂ€tzt, wenn sie in tĂ€glicher Abstimmung mit der FĂŒhrungskraft sind. FĂŒr andere wĂŒrde dies aber eher ein GefĂŒhl der Überwachung auslösen. Um hier MissverstĂ€ndnisse zu vermeiden, gibt es einen ganz einfachen Trick: Kommunikation. Fragt doch einmal nach, was fĂŒr eure Kolleginnen und Kollegen WertschĂ€tzung bedeutet. Denn der SchlĂŒssel jeder erfolgreichen Kommunikation liegt im aktiven Zuhören und einem offenen GesprĂ€ch.

Mein beruflicher Neujahrsvorsatz 2020 besteht jedenfalls in noch aktiverer Kommunikation mit meinen Kolleginnen und Kollegen. Damit wir alle gemeinsam im Kammerton schwingen.

 

Mehr zu "Frauen gestalten Leben" finden Sie hier!