Mit beiden Beinen fest im Leben stehen

  • Beruf & Persönlichkeiten |
  • Aktuelles

Mit beiden Beinen fest im Leben stehen

Macht begleitet uns jeden Tag und bei jeder Begegnung mit anderen Menschen. Wie man diese erkennt und geschickt mit Machtkompetenz in die Schranken weist, zeigte uns Patricia Staniek, Profiler PScn, Kriminologin und Autorin, im dritten Modul der „Frauen:Fachakademie Schloss Mondsee“.

„Frauen:Fachakademie Schloss Mondsee“
Mag. Patricia Lichtenegger, LL.M.

Die Macht der Körpersprache

Die Körpersprache ist beispielsweise ein wichtiger Schlüssel, um Machtspielchen entgegen zu wirken. Bereits einfache Dinge, wie die richtige Körper- und Kopfhaltung, ein guter Stand, die richtige Atmung oder ein Händedruck, machen einen sichtbaren Unterschied und ändern den ersten Eindruck, den jemand von uns bekommt.

Es gibt einige Tipps und Tricks, wie man seine eigene Körpersprache schnell und einfach beeinflussen kann: Achtet man zum Beispiel bewusst darauf, beim Stehen beide Beine gleichmäßig zu belasten, wirkt man viel präsenter, so als könnte einen nichts umhauen. Kombiniert man diese Körperhaltung mit einem kräftigen Händedruck, der durch die Anspannung des Unterarms auch die Bewegung der anderen Person (mit)kontrolliert, strahlt man eine machtvolle Körpersprache aus. Nicht nur unsere Außenwirkung wird dadurch beeinflusst, sondern auch wie man sich selbst fühlt. 
 

Aufmerksamkeit: der Schlüssel zum Erfolg

Aber auch Aufmerksamkeit und eine machtvolle Sprache sind wichtige Elemente im beruflichen Alltag. Ist man in Besprechungen unaufmerksam, kann dies sofort ausgenutzt und die eigene Position untergraben werden. Agiert man hingegen präsent, hört dem Gespräch aufmerksam zu und argumentiert sachlich, baut man sich selbst auf Dauer ein machtvolles Image auf. Dieses gilt es dann, auf Dauer zu schützen.

Beobachtet doch auch einmal eure Kolleginnen oder Kollegen, vielleicht könnt ihr hier auch noch etwas lernen. Denn wie sagt Patricia Staniek so schön: Die Machtkarten werden immer wieder neu gemischt und ausgeteilt.

 

Mehr zu "Frauen gestalten Leben" finden Sie hier!