Biomasse-Landesförderung

Biomasse-Landesförderung und Bonus für Öltankentsorgung verlängert

  • Umwelt & Nachhaltigkeit |
  • Aktuelles

Biomasse-Landesförderung und Bonus für Öltankentsorgung verlängert

Oberösterreich ist bei Biomasse-Heizungen absoluter Vorreiter. Durch die Verlängerung der Förderung von Biomasse-Heizungen soll diese Vorreiterrolle weiter ausgebaut werden. Gefördert wird vom Land OÖ der Einbau von Hackgutfeuerungs-, Pellets- und Scheitholzanlagen sowie von stromerzeugenden Biomasseheizanlagen. Weiters gibt es die Landesförderung für die Umstellung von fossilen auf biogene Brennstoffe und die Erneuerung von zumindest zehn Jahre alten Heizkesseln oder Wärmeerzeugern. Gefördert wird auch die Entsorgung von Öltanks.

Biomasse-Landesförderung

Förderungen im Detail

Pellets- und Hackgutheizanlagen:

  • Neuanlage/Erneuerung: 1.400 Euro
  • Umstellung einer fossilen Altanlage (Öl, Gas, Kohle, Allesbrenner) auf eine Pellets- oder Hackgutheizung: 2.900 Euro


Scheitholzheizung:

  • Neuanlage/Erneuerung: 1.200 Euro
  • Umstellung einer fossilen Altanlage (Öl, Gas, Kohle, Allesbrenner) auf eine Scheitholzheizung: 1.700 Euro


Landwirtschaftliche Hackgutfeuerungsanlagen:

  • Neuanlage/Erneuerung: 2.700 Euro
  • Umstellung einer fossilen Altanlage (Öl, Gas, Kohle, Allesbrenner) auf eine landwirtschaftliche Hackgutheizung: 3.200 Euro
  • Solare Hackguttrocknungsanlagen und Kleinpelletieranlagen (mit überbetrieblicher Nutzung): 20 Prozent, maximal 2.700 Euro


Bonus Tankentsorgung:

  • bei gleichzeitiger Entsorgung eines Tanks für fossile Brennstoffe: 100 Prozent der Nettokosten und bis zu maximal 1.000 Euro


Zuschlag/Bonus-Förderung für Private:

  • Erhöhungsbeitrag für stromerzeugende Biomasse-Stirling-Heizanlagen: 5.000 Euro
  • Voraussetzung: Bezug von Strom aus ausschließlich erneuerbaren Energieträgern bzw. Ökostrom gemäß E-Control bzw. Stromkennzeichnung (Händlermix) für mindestens fünf Jahre.


Laufzeit

  • bis 30. Juni 2022 (Rechnungsdatum) bzw. 31. August 2022 (Antragstellung)