Eine frühe Vorsorge bei Frauen ist ein wichtiges Thema, das bei allen ein fixer Bestandteil des Lebens sein sollte. Je früher man damit beginnt desto besser. Dann kann man sich durch geschickte Veranlagung am Ende in seinen 60ern wieder finanziell sorglos wie zu Kindertagen fühlen.

Je früher man vorsorgt, desto besser!

  • Zukunft & Vorsorge |
  • Privatkund/Innen

Je früher man vorsorgt, desto besser!

Je früher man vorsorgt, desto besser!

„Früher war alles besser“ – ein beliebter Satz, der vor allem von älteren Generationen gerne dazu verwendet wird, um die Veränderungen der heutigen Zeit fassbar zu machen. Dass man sich das Gefühl von damals, die finanzielle Leichtigkeit, aber mittlerweile ganz einfach für seine Pension sichern kann, wissen nur wenige. Man muss nur früh genug mit der Vorsorge beginnen. Die VKB-Bank rechnet vor!

Vorsorgen? Ja, bitte!

Die Finanzhoheit in den Familien liegt laut aktuellen Ergebnissen der Frauen-Finanz-Studie zwar in den Händen der Frauen, dennoch muss man zugeben, dass sie in punkto Vorsorge etwas nachlässig sind. Gerade Frauen sind durch die höhere Teilzeitquoten, häufigen und längeren Erwerbsunterbrechungen und den damit zusammenhängenden niedrigeren Gehältern hier benachteiligt. Daher liegt auf der Hand: Eine rechtzeitige Auseinandersetzung mit dem Thema „Veranlagung“ ist wichtig, um auch in Zukunft finanziell unabhängig sein zu können.

3 nützliche Tipps

Wie stellt man es nun aber an, damit man sich in seinen 60ern wieder finanziell so sorglos wie zu seinen Teeny-Zeiten fühlt? Die VKB-Bank verrät:

  • Je früher man sich um die Vorsorge kümmert, desto geringer die Risiken!
  • Ein langer Anlagehorizont macht sich am Ende bezahlt! Je nach gewählter Veranlagung, gibt es jedoch verschiedene Risiken, wie etwa Bonitäts-, Zins- oder Konjunkturänderungen
  • Eine gute Beratung und Diversifikation sind die Schlüssel zum Erfolg!

Der Gesamtertrag ist stark vom Auflösungszeitpunkt abhängig.

Je früher man vorsorgt, desto besser!

Milchmädchenrechnung*

Um das Thema Vorsorge zu verbildlichen und etwas mehr greifbar zu machen, folgt nun eine kleine Geschichte: Eine junge Frau mit 16 Jahren setzt sich mit dem Thema Vorsorge auseinander. Sie lässt sich dabei von ihrer Bank-Betreuerin beraten und entscheidet sich schließlich für ein Ansparprodukt – einen globalen Aktienfonds – bei dem sie monatlich einen Betrag von 100 Euro in einen Fondsansparplan investiert. Ihr gefällt die Flexibilität, die der Fond bietet. „Außerdem erzielt sie eine breite Streuung und natürlich ein langfristiges Renditepotential der Kapitalmärkte“, so ihre Bank-Betreuerin. Nun folgen ein Zeitsprung von 46 Jahren und ein investiertes Kapital von 55.200 Euro. Das ist aber nicht der Betrag, den sie nun herausbekommt. Durch Rendite hat sich ihre Investition, selbst nach Abzug des üblichen Ausgabeaufschlages, verdreifacht und sie darf sich nun über einen Endbetrag von 171.011,90 Euro freuen.

Zusammengefasst bedeutet das:

  • Investiertes Kapital: 55.200 Euro
  • Endwert: 171.011,90 Euro

Folglich: Frühzeitige Vorsorge zahlt sich aus! Mögliche Risiken, wie etwa mögliche Kursschwankungen und -verlust, sollten aber immer bedacht werden!

 

Mehr zu "Frauen gestalten Leben" - Hier klicken!

*Anmerkung: Die Rechnung ist stark abstrahiert. Durch unterschiedliche Risiken besteht auch die Möglichkeit des Verlusts des gesamten investierten Kapitals, denn je nach aktueller Marktlage und Entwicklung des Fonds kann der Kurswert auch unter dem eingesetzten Kapital liegen

 

Marketingmitteilung: Bei diesen Informationen handelt es sich um eine Marketingmitteilung, die ausschließlich zu Informationszwecken erstellt wurde. Diese Informationen sind unverbindlich und stellen weder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf noch eine Beratungsleistung, ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar, noch ersetzen sie ein persönliches Beratungsgespräch mit einem Anlage- und Steuerberater.

Keine Finanzanalyse: Diese Informationen wurden nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegen auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Prospekthinweis: Es sind ausschließlich die Angaben im Prospekt verbindlich. Der Prospekt und das Kundeninformationsdokument sind am Sitz der Kapitalanlagegesellschaft und/oder in jeder Filiale der Volkskreditbank AG in deutscher (in Ausnahmefällen nur in englischer) Sprache und in Papierform kostenlos erhältlich. Bitte beachten Sie die entsprechenden Verkaufsbeschränkungen.