• Veranlagung |
  • Veranstaltungen

Weltfondstag 2019 - Gewinnspiel & Veranstaltungen von Mag. Christian Burger, CPM u. Mag. (FH) Christina Mayer-Lamberg

Weltfondstag

Für die VKB-Bank hört der Weltfondstag nicht bei reiner Veranlagung auf. Auch das Thema Frauen und Finanzen oder die Trends des demografischen Wandels wurden bei den zahlreichen regionalen Veranstaltungen rund um einen Tag behandelt, der einem niederländischen Kaufmann gewidmet ist.

In den VKB-Filialen Perg und Freistadt Mag. Manuel Brunner, Head of Bank vom Vermögensverwalter DWS in den VKB-Filialen Perg und Freistadt über „Geldanlage in Zeiten des Brexit“ sowie in Schlierbach über „Geldanlage in Zeiten von Nullzinspolitik“. Er gab Einblicke in Anlagestrategien abseits von Sparbuch & Co. Warum finanzielle Freiheit jeder Frau gut steht, erklärte Mag. Maria Pfleger, Leiterin des VKB-Portfoliomanagement, im VKB-Kundenzentrum in der Linzer Rudigierstraße. Sie sprach darüber, dass Frauen zumeist die Finanzmanagerinnen ihrer Familien seien, aber nur selten an ihre persönliche finanzielle Zukunft dächten. In der VKB-Filiale Leonding informierte Bojan Tadic von der Fondsgesellschaft Fidelity International über Investments in den Trend des demografischen Wandels. Die Filialen der Region Mühlviertel stellen den ganzen April unter das Motto „Weltfondstag“ und laden zu individuellen Beratungsgesprächen ein – inklusive einem tollen Gewinnspiel für alle Teilnehmer.

„Für interessierte Anleger ist jetzt der ideale Zeitpunkt, sich mit dem Thema näher auseinander zu setzen. Denn in den Wochen rund um den 19. April, den Weltfondstag, stellen die Banken das Finanzinstrument Fonds in den Fokus und bieten attraktive Angebote dazu an“, so Mag. Christian Burger, VKB-Veranlagungsleiter. „Das Datum ist übrigens nicht zufällig gewählt, sondern bezieht sich auf den Geburtstag von Adriaan van Ketwich. Der niederländische Kaufmann brachte im Jahr 1774 das erste Gemeinschaftsvermögen auf den Weg und gilt somit als Vater des Investmentfondsgedankens. Er erkannte, dass eine breite Risikostreuung ein Erfolgskriterium bei Veranlagungen darstellt.“

Die Fondswochen laufen noch bis zum 30. April. Bei der Eröffnung eines neuen Depots* während der Fondswochen sparen sich Anleger die Depotgebühr für ein Jahr. Vereinbaren Sie gleich ein individuelles Finanzgespräch mit Ihrem VKB-Betreuer.

*gültig für Depot-Neueröffnung oder Depot-Übertrag

Interview

  • Mag. Christian Burger, CPA:
    Ja nach einem turbulentem Jahr 2018, wo wir im Sommer eigentlich die Höhepunkte der Aktienmärkte leben durften, haben wir eine unsichere Phase erleben müssen. Die Märkte sind dann eingebrochen - wir haben erste Kurskorrekturen gesehen. Gegen Ende des Jahres 2018 hatten wir eine ruhigere Phase - es waren erste Gegenbewegungen ersichtlich. Heuer starteten wir bereits gut ins neue Jahr - die Aktienmärkte haben sehr viel wieder gut gemacht gegenüber den Verlusten im letzten Halbjahr. Was bedeutet das für 2019? In der Vergangenheit waren stärkere Kurskorrekturen oft Anzeichen für einen schwachen Konjunkturzyklus. Auch wenn die Wirtschaft in Europa etwas an Dynamik verloren hat, glauben wir, dass wir eine stabile Wirtschaftsentwicklung für 2019 erleben dürfen. Aktuelle Themen wie der Handelsstreit zwischen den USA und China oder auch der Brexit werden die Marktstimmung beherrschen.

  • Mag. Christian Burger, CPA:
    Es wird voraussichtlich ein ungeregelter Brexit vor der Türe stehen. Was bedeutet das für den Anleger und für die Wirtschaft? Herr Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank, hat dafür klare Worte: Die Unternehmen und Behörden sind weitgehend gut vorbereitet, die Zentralbank hat alles eingeleitet, um auch bei einem "Hard Brexit" vorbereitet zu sein. Weder die Einlagensicherung noch das Zahlungsverkehrssystem sollte hier beeinträchtigt sein. Österreichische Unternehmen haben sich im Zollbereich weitgehend vorbereitet und viele Maßnahmen getroffen. Somit kann man sicherlich etwas entspannter in die Zukunft blicken. R.A.:Was genau auf uns zu kommt? Wir sind keine Hellseher aber zumindest gut vorbereitet.

  • Mag. Christian Burger, CPA:
    Genau am Weltfondstag steht das Finanzinstrument Fonds im Mittelpunkt des Interesses. Wir versuchen die Thematik der Veranlagung in Fonds den Anlegern näher zu bringen. Es gibt sehr viele Einstiegsangebote zu diesen Produkten und wir versuchen auch genau zu erklären, welche Vorteile dieses Produkt dem Kunden bietet.

  • Mag. Christian Burger, CPA: 
    Oftmals wird versucht, den perfekten Einstiegszeitpunkt zu finden. Auch ich werde oft gefragt, wann ist der beste Zeitpunkt, um zu investieren? Meine Antwort ist in der Regel immer: so früh, wie möglich, denn der beste Freund des Anlegers ist die Zeit. Das heißt umso länger man Zeit hat zu investieren und umso länger man Zeit hat, das Geld im Produkt zu lassen, desto eher kann man Kursschwankungen ausbügeln und somit ruhiger in die Zukunft blicken.

  • Mag. Christian Burger, CPA:
    Leider gibt es sehr viele Fehler, die bei der Veranlagung passieren, umso wichtiger ist es, dass sich der Anleger gut mit der Materie auseinandersetzt und sich fundiertes Wissen aneignet. Hierbei sollte auch die Chance genutzt werden, dass sich der Anleger mit einem Experten, dem er vertraut, austauscht. Denn Geldsache ist eine Vertrauenssache. Was sind die typischen Fehler die man machen kann? Zum Einen, dass man alles auf eine Karte setzt. Klumpenrisiko ist natürlich ein häufiger Fehler - wir neigen oft dazu alles auf eine Karte zu setzen. Im Vergleich Mann vs. Frau kommt es oft vor, dass Männer emotionaler investieren - Frauen sind risikobewusster und setzen sich mit der Materie mehr auseinander. Hier ist es wichtig, dass man eine Streuung im Portfolio schafft, damit auch bei Schwankungen einzelner Titel das Gesamtportfolio die richtige Richtung hat.

  • Mag. Christian Burger, CPA:
    Wichtig ist, dass man immer eine eiserne Reserve bei der Veranlagung im Hinterkopf hat. Wenn man Geld investiert, muss man immer vor Augen haben, dass dieses nicht für eine Anschaffung in kurzer Zeit benötigt wird. Beispielsweise ist es wenig ratsam vor einem Hauskauf/bau in Finanzinstrumente oder Aktien oder riskantere Produkte zu investieren.

  • Mag. Christian Burger, CPA:
    Ja, es gibt Trends, die man auf den Finanzmärkten beobachten können. Investoren sind immer auf der Suche nach spannenden neuen Trends, die von den Finanzmärkten aufgegriffen werden. Eben künstliche Intelligenz und Robotik sind Bereiche, die in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken sind. Hier sind natürlich auch Finanzinvestoren daran interessiert zu investieren. Aber es gibt auch andere spannende Trends, wie z. B. Silver Society - hier geht es um die älter werdende Gesellschaft. Die Lebenserwartung steigt permanent und hier gibt es auch Produkte, wo man Unternehmen sucht, die genau diese Silver Society quasi im Laufe der Zeit begleitet und passende Produkte anbietet.

  • Mag. Christian Burger, CPA:
    Ja, das bieten wir in der Bank auch an. Also in den Erstgesprächen mit den Beratern gibt es die Möglichkeit, dass man dies anmerkt. Die zukünftigen Investments zielen dann genau auf diese nachhaltig-ethischen Produkte ab.

Mitmachen & Gewinnen

Weltfondstagsquiz

Wie gut kennen Sie sich beim Thema Fonds aus? 
Stellen Sie sich mit unserem VKB-Fonds-Quiz selbst auf die Probe und testen Sie Ihr Wissen.
Als Belohnung gibt es einen 1.000 € Investmentgutschein für VKB-Anlage-Mix Fonds zu gewinnen.* 

*Die VKB-Bank verlost einen Investmentgutschein in Höhe von 1.000 €, den die/der Gewinner/in – unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen insbesondere des Wertpapieraufsichtsgesetz 2018 - exklusiv nach dem Neukauf von VKB-Anlage-Mix Fonds und einem Beratungsgespräch einlösen kann. 

Es gelten die allgemeinen Teilnahmebedingungen
 

Jetzt teilnehmen

Mehr zum Thema Fonds

Weitere Blogbeiträge wie zum Beispiel "Frauen sind die besseren Anleger" und "Fonds - eine Anlageklasse im Trend" können sie ebenfalls in unserem Blog nachlesen.

Die Veranlagung in Wertpapiere ist mit Risiken verbunden, bitte beachten Sie diesbezüglich unseren allgemeinen Risikohinweis. Sie finden diesen hier.