Wie Sie mit VKB-Liquidität im Spiel bleiben

  • Aktuelles |
  • Firmenkund/Innen

Wie Sie mit VKB-Liquidität im Spiel bleiben

Die Corona-Krise hat viele Unternehmen ohne Vorwarnung getroffen und vor massive Herausforderungen gestellt. Wie kann die Liquidit√§t des Unternehmens gesichert werden? Welche Szenarien sind m√∂glich? - Mit diesen Fragen m√ľssen sich Unternehmerinnen und Unternehmer in Ober√∂sterreich derzeit auseinandersetzen. Die VKB-Bank hilft hier, um die Liquidit√§t zu gew√§hrleisten.

VKB-Generaldirektor Christoph Wurm (©VKB-Bank/Walkolbinger)


"Die gr√∂√üte Herausforderung war zu Beginn die Gesundheit der Kunden und Mitarbeiter sicherzustellen und dabei den Bankbetrieb aufrecht zu halten. Als Bank haben wir ja auch einen Versorgungsauftrag zu erf√ľllen. Jetzt ist unsere wichtigste Aufgabe, die Unternehmen mit Liquidit√§t zu versorgen und ihnen in dieser schwierigen Zeit beizustehen", so VKB-Generaldirektor Christoph Wurm.

Unterst√ľtzung f√ľr Unternehmerinnen und Unternehmer in Ober√∂sterreich und die Gew√§hrleistung ihre Liquidit√§t ‚Äď das sind derzeit unsere wichtigsten Aufgaben als Bank. WKO√Ė-Pr√§sidentin Mag.a Doris Hummer und VKB-Generaldirektor Mag. Christoph Wurm erkl√§ren im Interview mit LT1 O√Ė auf was es hierbei ankommt und worauf sich Ober√∂sterreichs Unternehmerinnen und Unternehmer verlassen k√∂nnen.

Unsere Liquiditätsregeln

Banken sind jetzt das Fenster zum Geld. Es ist unsere Aufgabe und Funktion als VKB-Bank, die finanzielle Infrastruktur sicherzustellen und eine Liquidit√§tsbr√ľcke zu schaffen:

 

>Wir halten unsere Kundinnen und Kunden liquide.
>Wir erhalten Unternehmen.
>Wir sorgen daf√ľr, dass kleinere und mittelst√§ndische Unternehmen in Betrieb bleiben.
>Wir k√ľmmern uns darum, dass die Menschen in ihren H√§usern und Wohnungen bleiben k√∂nnen.
>Wir erhalten das Vertrauen in die Märkte.

Sport

Liquidität sichern

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer stehen derzeit vor derselben Frage: Wie erhalte ich die Liquidit√§t meines Unternehmens? Durch die Corona-Krise haben sich die Rahmenbedingungen ver√§ndert: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden f√ľr die Kinderbetreuung freigestellt. Bei vielen ist auch Kurzarbeit ein zentrales Thema. Ebenfalls spielt die Aufrechterhaltung der Lieferketten sowie die Anpassung der Kunden- und Lieferantenbeziehungen eine wichitge Rolle. Dies ist vor allem und im Hinblick auf die ver√§nderte Marktsituation zu sehen. So stieg etwa die Nachfrage an medizinischen Produkten wie Sicherheitskleidung oder Beatmungsger√§te. Eine fr√ľhe und rechtzeitige Kontaktaufnahme mit Ihrer VKB-Betreuerin oder Ihrem VKB-Betreuer ist hier ratsam. So kann man sich einerseits einen besseren √úberblick √ľber √∂ffentliche Unterst√ľtzungsma√ünahmen verschaffen, andererseits gleich von Beginn an gemeinsam ein gezieltes und nachhaltiges Ma√ünahmenpaket schn√ľren.

Hier unterst√ľtzen wir bei:

  • Stundungen und Ratenzahlungen
  • Vorfinanzierung von Kredit- oder Leasingraten
  • Vorfinanzierung der Kurzarbeit
  • Bedarf an Zusatzliquidit√§t
  • Finanzielle Sicherung des Gesch√§ftsbetriebes

Konkrete Ma√ünahmen und Unterst√ľtzungen

Unterst√ľtzungsma√ünahmen

Neben den Sofortma√ünahmen durch die VKB-Bank sind auch seitens der Politik verschiedenste Unterst√ľtzungsma√ünahmen vorbereitet, welche entweder direkt oder √ľber die vorhandenen F√∂rderinstitutionen des Bundes und der L√§nder abgewickelt werden. Von den Beh√∂rden, Interessenvertretungen, etc. werden hier laufend neue Informationen und Unterst√ľtzungsma√ünahmen publiziert. Als VKB-Bank stehen wir mit diesen im st√§ndigen Austausch und gew√§hrleisten somit aktuelle und gesicherte Informationen f√ľr die Unternehmen in Ober√∂sterreich.
 

Ihre Vorteile

  • Kompaktes Know-how
  • Geb√ľndelte Informationen
  • Schnelle und unb√ľrokratische Abwicklung
  • Individuelle L√∂sungen, die jetzt und nachhaltig weiterhelfen