Kleines Mädchen beim Geld sparen

Die Pyramide des Sparens Interview mit Elke Ebner, Leiterin Privatkundenteam Innviertel

  • Aktuelles |
  • Privatkund/Innen |
  • Veranlagung

Anlageuniversum

Elke Ebner

Welches Produkt passt zu mir? Was fange ich mit meinen Finanzen an? Ich brauche das Geld jetzt, aber auch in Zukunft ein gewisses Polster – was kann ich tun? Elke Ebner, Leiterin Privatkundenteam Innviertel, verrät im Interview, auf welche Sparformen sie setzt und was man unter einem „Waschmaschinen-Sparbuch“ verstehen kann.

Warum sollte man heutzutage noch sparen?

Die Motive, warum jemand spart, sind sehr vielfältig. Das beginnt bei dem Wunsch, sich kurz-, mittel- oder langfristig einen Wunsch zu erfüllen, sich generell für die Zukunft einen kleinen finanziellen Polster zu schaffen für den Fall der Fälle oder allein das Gefühl zu haben, dass das eigene Geld gut aufgehoben ist. Jede und jeder hat ein anderes Bedürfnis, dem es nachzukommen gilt. Dementsprechend individuell ist auch unsere Beratungsleistung.

Welche Produkte empfehlen Sie aus eigener Erfahrung?

Das klassische Sparbuch und ein Bausparvertrag gehören auch zu meiner persönlichen Anlagepyramide. Jede Frau benötigt für unvorhergesehene Ausgaben einen gewissen Notgroschen. Ich nenne es daher auch gerne „Waschmaschinen-Sparbuch“. Ein täglich fälliges Sparbuch ermöglicht, auch kurzfristige Kosten zu decken. Der Bausparvertrag sorgt dafür, dass alle sechs Jahre eine bestimmte Summe zur Verfügung steht.

Wie sieht es mit Wertpapieren aus?

Beim Thema Veranlagung finden wir zuerst einmal in einem persönlichen Beratungsgespräch heraus, welcher Anlagetyp die Kundin oder der Kunde ist. Dabei fragen wir die persönlichen Anlageziele, die geplante Anlagedauer und auch die Risikobereitschaft ab. Davon ausgehend suchen wir die passenden Veranlagungsprodukte. Viele meiner Kundinnen und Kunden sind dann überrascht, was alles möglich ist und dass man auch hier die eigenen Werte wie Nachhaltigkeit und Regionalität berücksichtigen kann.

Mit wie viel Geld kann ich monatlich bereits vernünftig sparen?

Bereits kleine monatliche Beträge können dazu beitragen, sich langfristig einen gewissen Finanzpolster aufzubauen. Je nach Sparform ist jede Frau mit rund 25 Euro schon gut dabei. Die Höhe kann dann je nach Lebenssituation oder Wunsch individuell angepasst werden. Was man dabei aber nicht vergessen darf: Es braucht selbstverständlich Zeit. Daher unser Rat, sich bereits in jungen Jahren mit der eigenen Vorsorge zu befassen und die ersten Schritte zu setzen.

Sparschweinchen

Warum man Sparen sollte?

Erfüllen Sie sich mit passenden Sparprodukten spontane oder lang ersehnte Wünsche.