Biomasse-Landesförderung und Bonus fĂŒr Öltankentsorgung verlĂ€ngert

  • Umwelt & Nachhaltigkeit |
  • Aktuelles

Biomasse-Landesförderung und Bonus fĂŒr Öltankentsorgung verlĂ€ngert

Oberösterreich ist bei Biomasse-Heizungen absoluter Vorreiter. Durch die VerlĂ€ngerung der Förderung von Biomasse-Heizungen soll diese Vorreiterrolle weiter ausgebaut werden. Gefördert wird vom Land OÖ der Einbau von Hackgutfeuerungs-, Pellets- und Scheitholzanlagen sowie von stromerzeugenden Biomasseheizanlagen. Weiters gibt es die Landesförderung fĂŒr die Umstellung von fossilen auf biogene Brennstoffe und die Erneuerung von zumindest zehn Jahre alten Heizkesseln oder WĂ€rmeerzeugern. Gefördert wird auch die Entsorgung von Öltanks.

Biomasse-Landesförderung

Förderungen im Detail

Pellets- und Hackgutheizanlagen:

  • Neuanlage/Erneuerung: 1.400 Euro
  • Umstellung einer fossilen Altanlage (Öl, Gas, Kohle, Allesbrenner) auf eine Pellets- oder Hackgutheizung: 2.900 Euro


Scheitholzheizung:

  • Neuanlage/Erneuerung: 1.200 Euro
  • Umstellung einer fossilen Altanlage (Öl, Gas, Kohle, Allesbrenner) auf eine Scheitholzheizung: 1.700 Euro


Landwirtschaftliche Hackgutfeuerungsanlagen:

  • Neuanlage/Erneuerung: 2.700 Euro
  • Umstellung einer fossilen Altanlage (Öl, Gas, Kohle, Allesbrenner) auf eine landwirtschaftliche Hackgutheizung: 3.200 Euro
  • Solare Hackguttrocknungsanlagen und Kleinpelletieranlagen (mit ĂŒberbetrieblicher Nutzung): 20 Prozent, maximal 2.700 Euro


Bonus Tankentsorgung:

  • bei gleichzeitiger Entsorgung eines Tanks fĂŒr fossile Brennstoffe: 100 Prozent der Nettokosten und bis zu maximal 1.000 Euro


Zuschlag/Bonus-Förderung fĂŒr Private:

  • Erhöhungsbeitrag fĂŒr stromerzeugende Biomasse-Stirling-Heizanlagen: 5.000 Euro
  • Voraussetzung: Bezug von Strom aus ausschließlich erneuerbaren EnergietrĂ€gern bzw. Ökostrom gemĂ€ĂŸ E-Control bzw. Stromkennzeichnung (HĂ€ndlermix) fĂŒr mindestens fĂŒnf Jahre.


Laufzeit

  • bis 30. Juni 2022 (Rechnungsdatum) bzw. 31. August 2022 (Antragstellung)