Header Compliance

Was sind GMSG („Gemeinsamer Meldestandard-Gesetz”) und FATCA („Foreign Account Tax Compliance Act”)?

Automatischer Informationsaustausch ĂŒber Finanzkonten mit dem Ziel der BekĂ€mpfung grenzĂŒberschreitender Steuerhinterziehung und Steuerflucht.

Der Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) ist ein von den USA im Jahr 2010 erlassenes Gesetz, das die Steuerehrlichkeit fördern und die internationale Steuerhinterziehung bekĂ€mpfen soll. Das Abkommen zwischen der Republik Österreich und den Vereinigten Staaten von Amerika ĂŒber die Zusammenarbeit fĂŒr eine erleichterte Umsetzung von FATCA wurde im Jahr 2014 abgeschlossen und verpflichtet seither auch österreichische Banken, Informationen ĂŒber die Konten/Depots von US-Personen an die amerikanische Steuerbehörde Internal Revenue Service (IRS) weiterzuleiten. Die VKB ist bei der amerikanischen Steuerbehörde unter der Global Intermediary Identification Number (GIIN) YL48AI.99999.SL.040 als FATCA-konformes Finanzinstitut registriert.

Im Jahr 2015 wurde von der OECD der Common Reporting Standard (CRS) entwickelt, welcher die bisher nur in Bezug auf US-Personen bestehenden Verpflichtungen zum Austausch von Informationen zu Finanzkonten auf weitere LĂ€nder ausdehnte. In Österreich wurde der CRS im Jahr 2016 durch das Gemeinsamer Meldestandard-Gesetz (GMSG) umgesetzt.

Aufgrund des FATCA-Abkommens bzw. des GMSG ist die VKB dazu verpflichtet, die steuerliche AnsĂ€ssigkeit ihrer Kundinnen und Kunden sowie die entsprechenden Steueridentifikationsnummern (Tax Identification Number – TIN) zu erfragen und fĂŒr im Ausland steueransĂ€ssige Personen Meldungen an das Bundesministerium fĂŒr Finanzen durchzufĂŒhren. Die ĂŒbermittelten Informationen werden im Anschluss an die jeweiligen auslĂ€ndischen Finanzbehörden weitergeleitet.

NĂ€here Informationen finden Sie in den unten angefĂŒhrten InformationsblĂ€ttern. Bei Fragen zu Ihrer steuerlichen AnsĂ€ssigkeit kontaktieren Sie bitte Ihre Steuerberaterin/Ihren Steuerberater oder Ihre lokale Steuerbehörde. Die VKB darf als konto-/depotfĂŒhrendes Finanzinstitut keine steuerliche Beratung vornehmen.