Das kleine F├Ârderungen-ABC

  • Umwelt & Nachhaltigkeit |
  • Aktuelles |
  • Tipps

Das kleine F├Ârderungen-ABC

Egal ob Hausbau oder Sanierungen ÔÇô F├Ârderungen k├Ânnen die Finanzierung solcher Vorhaben erleichtern und auch vorantreiben. Die Beratung durch eine Expertin oder einen Experten ist sehr zu empfehlen. Sie k├Ânnen wichtige Informationen rund um die n├Âtigen Voraussetzungen, die Antragstellung bis zu den jeweiligen Fristen liefern.

Anbei ein kleiner ├ťberblick ├╝ber wichtige Informationen rund um die F├Ârderungen:

Wer wird gef├Ârdert?

Gef├Ârdert werden nat├╝rliche Personen, die ├Âsterreichische Staatsb├╝rger beziehungsweise EWR-B├╝rger sind. Nicht-EWR-B├╝rger werden unter bestimmten Voraussetzungen gef├Ârdert.

F├╝r alle Wohnbauf├Ârderungen gelten aber bestimmte Einkommensgrenzen. Diese sind in der folgenden Tabelle angef├╝hrt:

1 Person 37.000,00 Euro
2 Personen 55.000,00 Euro
f├╝r jede weitere Person im gemeinsamen Haushalt ohne Einkommen + 5.000,00 Euro
Alimentationsverpflichtungen pro Kind + 5.000,00 Euro

Hier gilt aber auch eine sogenannte Einschleifregelung, das bedeutet: ├ťberschreitet das Einkommen die Grenze um bis zu 10 Prozent, 20 Prozent oder gar 30 Prozent kann man dennoch eine F├Ârderung erhalten. Hier erfolgt nur eine K├╝rzung des F├Ârderdarlehens um 25 Prozent, 50 Prozent oder 75 Prozent.

Doch wie sieht eine Einkommensberechnung aus?

Nachzuweisen ist das Jahreshaushaltseinkommen f├╝r das vorangegangene Kalenderjahr. Bei Eigentumswohnungen und Reihenh├Ąusern gilt das Einkommen des Kalenderjahres vor der F├Ârderungszusicherung. Bei Eigenheimen ist das Einkommen des Kalenderjahres nachzuweisen, welches dem Zeitpunkt des Ansuchens vorangeht. Bei Mietwohnungen das Einkommen des Kalenderjahres vor der Wohnungszuweisung.

Bei ├ťberschreitung der Einkommensgrenzen kann bei Bedarf jeweils der Durchschnitt der letzten drei Kalenderjahre zur Berechnungen herangezogen werden.

Was genau versteht man bei Errichtungs-, Sanierungs- und Kauff├Ârderung unter Haushaltseinkommen?

Die Summe der Einkommen des F├Ârderungswerbers und des mit ihm im gemeinsamen Haushalt lebenden Ehegatten, Lebensgef├Ąhrten oder eingetragenen Partners.

Zusicherung:

Amtliche Erledigung der bewilligten F├Ârderung, die durch einen Beschluss der Ober├Âsterreichischen Landesregierung herbeigef├╝hrt wurde. Erst durch die Zusicherung entsteht ein Rechtsanspruch auf die zugesicherte F├Ârderung. Der F├Ârderungswerber, der eine nach dem Ober├Âsterreichischen Wohnbauf├Ârderungsgesetz 1993 gef├Ârderte Wohnung bezieht, hat innerhalb von sechs Monaten ab Bezug dieser Wohnung seine Rechte (z.B. Eigentums- oder Mietrecht) an der bisherigen Wohnung aufzugeben und dies dem Land Ober├Âsterreich nachzuweisen.

Wo gibt es ├╝berall F├Ârderungen?

  • F├Ârderungen im Bereich Neubau (Eigenheime)
  • F├Ârderungen im Bereich Neubau (Mehrgeschossiger Wohnbau)
  • F├Ârderungen im Bereich Nutzung erneuerbarer Energie
  • F├Ârderungen im Bereich Sanierung
  • F├Ârderprogramm f├╝r die erstmalige Installation von privaten W├Ąrmepumpen und Fernw├Ąrmeanschl├╝ssen sowie f├╝r den Einbau von thermischen Solaranlagen in bzw. auf Bestandswohngeb├Ąuden


     
Wohnbaukredit VKB Bank
  • Konkret berechnen

Wohnbaukredit

Damit Sie sich Ihren ganz pers├Ânlichen Wohntraum erf├╝llen k├Ânnen, bieten wir Ihnen den optimalen Wohnkredit.