Lions verleihen Nachhaltigkeitspreis

Lions verleihen Nachhaltigkeitspreis in der VKB-Bank

  • Umwelt & Nachhaltigkeit |
  • Aktuelles |
  • Veranstaltungen

Lions verleihen Nachhaltigkeitspreis in der VKB-Bank

Am Montag, den 14. September, wurden im Rahmen des Nachhaltigkeitspreises des Lions Club International sechs Projekte ausgezeichnet, die einen Beitrag zu den UN Nachhaltigkeitszielen leisten. Die Veranstaltung fand im Kundenforum der VKB-Bank in Linz unter Einhaltung sämtlicher Corona-Maßnahmen statt. Mit dabei waren der Landessprecher der Grünen Oberösterreich Stefan Kaineder, Hofrat DI Dr. Wilhelm Himmel und Univ.-Prof. DI Dr. Rupert Baumgartner vom Lions Club International sowie VKB-Vorstandsdirektor Alexander Seiler.

Die zwei größten Herausforderungen für uns im 21. Jahrhundert, denen wir uns widmen müssen ist einerseits die Frage der sozialen Gerechtigkeit – nicht nur österreichweit, sondern global gesehen. Andererseits ist es das Erreichen der Klimaziele. Der Lions Club macht genau solche Projekte, die diese beiden Herausforderungen angehen, sichtbar. Daher freut es mich sehr, hier kooperieren zu dürfen", so Stefan Kaineder, Landessprecher der Grünen Oberösterreich, zum besonderen Wert des Lions Nachhaltigkeitspreises 2019/20.

Lions verleihen Nachhaltigkeitspreis

Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger

Insgesamt sechs Projekte aus Oberösterreich wurden dieses Jahr mit dem Lions Nachhaltigkeitspreis 2019/20 ausgezeichnet. Alle Projekte müssen einen Beitrag zu den UN Nachhaltigkeitszielen leisten und dementsprechend soziale oder ökologische nachhaltig sein.

  • „Menschenrechtesymposium" von Andrea Wahl rückt die eigene Geschichte, den Umgang mit der Epoche der NS-Geschichte ins Bewusstsein.
  • „Berge – Beeren – besondere Umstände" von Basti und Marti Mayrhuber: Nachhaltigkeit beginnt bei kleinen lokalen Initiativen.
  • „Smart School" von Margit Fuchs und Siegfried Horvath zur Verbesserung der Energieeffizienz innerhalb der Schulausbildung.
  • „Fertiggerichte" von Susi Spindlberger – eine Initiative, die zur Verringerung der Lebensmittelverschwendung beiträgt sowie den Schwachen in unserer Gesellschaft Unterstützung bietet.
  • „FlüchtlingsHilfeLinz" von Barbara Mitterndorfer-Ehrenfellner – ein Projekt, das für viele Initiativen und deren Engagement für den gesellschaftlichen Zusammenhalt steht.
     

Bildunterschrift: VKB-Vorstandsdirektor Alexander Seiler, Landessprecher der Grünen Oberösterreich Stefan Kaineder, Hofrat DI Dr. Wilhelm Himmel und Univ.-Prof. DI Dr. Rupert Baumgartner vom Lions Club International

Der Lions Nachhaltigkeitspreis

Wir bedanken uns beim Landesrat Stefan Kaineder und bei seinem Vorgänger BM Rudi Anschober für die alljährliche Unterstützung bei der Umsetzung des Lions Nachhaltigkeitspreises. In den vergangenen 15 Jahren wurden über 70 Projekte ausgezeichnet und eine Gesamtsamtsumme an Preisgeldern von rund 100.000 Euro vergeben. Unser Dank gilt auch Herrn Vorstandsdirektor Alexander Seiler für die Einladung, die Auszeichnungsfeier in den Räumlichkeiten des VKB-Kundenforums abzuhalten", so Hofrat DI Dr. Wilhelm Himmel.

Der Lions Clubs International – Distrikt 114M Österreich hat 2004 den Grundsatzbeschluss gefasst, Projekte und Initiativen von Bürgerinnen und Bürgern, von Vereinen oder Institutionen mit einem Preis zu würdigen, wo gesellschaftliches Engagement in einem hohen Ausmaß ehrenamtlich und über einen längeren Zeitraum erbracht werden und damit ein Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung geleistet wird. Die diesjährige Preisverleihung fand am 14. September im Kundenforum der VKB-Bank statt. In einer Bank, die besonderen Wert auf Nachhaltigkeit legt:

Die VKB-Bank als oberösterreichische Regionalbank lebt nachhaltiges Handeln in der Übernahme von Verantwortung für unser Bundesland, für die Umwelt und für die Gesellschaft. Persönlich übersetze ich Nachhaltigkeit sehr gerne mit Zukunftsfähigkeit. Es geht darum, nicht auf Kosten nachfolgender Generationen zu handeln und immer zu bedenken, welche Auswirkungen es auf diese hat. Daher sind Projekte und Initiativen, wie sie heute ausgezeichnet wurden, hervorzuheben und zu unterstützen", so VKB-Vorstandsdirektor Alexander Seiler.