Nachhaltige Geldanlage

Nachhaltige Geldanlage Ein Trend, der wächst!

  • Umwelt & Nachhaltigkeit |
  • Aktuelles |
  • Veranlagung

Nachhaltige Geldanlage – Ein Trend, der wächst!

Verantwortungsvolles Investment spielt in der Finanzwelt eine immer größere Rolle. Ob als Privatanlegerin oder -anleger, oder als institutionelle Anlegerin und Anleger – die Nachfrage nach Nachhaltigen Anlagemöglichkeiten steigt stetig an. Auch für die VKB-Bank spielt Nachhaltigkeit seit ihrer Gründung eine große Rolle in der Anlageberatung ebenso wie bei den bankinternen Entscheidungen.

Nachhaltige Geldanlage

Privatanlegerinnen und -anleger in Österreich haben ihr Engagement im Bereich der Nachhaltigen Geldanlage im Jahr 2019 mit einem Plus von 77 Prozent deutlich gesteigert. Damit machen sie rund 25 Prozent der Nachhaltigen Geldanlage in Österreich aus. 75 Prozent der Gesamtsumme nachhaltiger Geldanlagen entfielen auf institutionelle Investorinnen und Investoren.


ESG hat sich in der Finanzbranche und Unternehmenswelt als Abkürzung für das Thema Nachhaltigkeit etabliert. ESG ist die englische Abkürzung für „Environment, Social, Governance“, also Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Die Einhaltung der sogenannten ESG Kriterien bei Unternehmensentscheidungen ist ein absolutes Muss für Unternehmen, um für nachhaltige Veranlagungen überhaupt in Frage zu kommen. Somit werden Firmen angehalten, verantwortungsvoll zu agieren, um auch weiterhin attraktiv für ihre Investorinnen und Investoren zu bleiben.

Nachhaltige Aktieninvestments haben sich etabliert und zeigen zunehmend Outperformance. Im Zuge der Pandemie-Krise haben sich nachhaltige Aktienanlagen rückblickend meist als stabiler erwiesen. Diese Tendenz zeichnet sich bereits seit mehreren Jahren ab.

Die Berücksichtigung ökologisch-ethischer Kriterien bedeutet weder einen Renditeverzicht, noch erhöht sie das Portfoliorisiko aufgrund einer geringeren Diversifikation. Vielmehr zeichnet sich ein struktureller Vorteil ab, der sich mit der höheren Anpassungsfähigkeit und Innovationskraft nachhaltig wirtschaftender Unternehmen begründen lässt. Das Risiko bei nachhaltigen Geldanlagen verhält sich gleich wie bei konventionellen Veranlagungen.

Bitte beachten Sie:

  • Wertpapiere unterliegen zum Teil erheblichen Wertschwankungen.
  • Der Gesamtertrag ist stark vom Verkaufszeitpunkt abhängig.
  • Auch Verluste sind möglich.


     

Marketingmitteilung: Diese Angaben sind unverbindlich und stellen weder eine Anlageempfehlung, Beratungsleistung noch ein Angebot dar, und ersetzen auch kein persönliches Beratungsgespräch mit einem Anlage- und Steuerberater.

Keine Finanzanalyse: Diese Angaben wurden nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegen auch nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.