• Privatkund/Innen |
  • Firmenkund/Innen |
  • Karriere

Die richtige Dehnung fĂŒr Mitarbeiter-Muskeln

Wie viele Angestellte tragen auch VKB-Mitarbeiter das Los von angespannten Nacken- und RĂŒckenmuskulaturen durch das tagtĂ€gliche Arbeiten am PC. Stundenlanges Sitzen und wenig ausgleichende Bewegung sind oftmals Auslöser fĂŒr grĂ¶ĂŸere und kleinere Wehwehchen. Da sich die PC-Arbeit im BĂŒroalltag nicht vermeiden lĂ€sst, möchte die VKB-Bank als Arbeitgeber die Mitarbeiter zumindest mit einem Angebot unterstĂŒtzen, etwas fĂŒr Ihre Gesundheit zu tun. Daher können VKB-Mitarbeiter jeden Montag kostenlos eine Fitnesseinheit besuchen.

Übung 1 von vorne
Trainerin Arinda Klokke mit einigen Mitarbeitern der VKB-Bank beim AusfĂŒhren von Übung 1
Übung 1 von hinten
Übung 1 von hinten
Übung 2
Übung 2 fĂŒr schrĂ€ge Bauchmuskeln
Übung 3
Übung 3 fĂŒr gerade Bauchmuskeln

Seit vielen Jahren leitet Arinda Klokke das Fitness-Training der Mitarbeiter an. Arinda gibt wĂ€hrend der Fitness-Einheit immer wieder wichtige Tipps fĂŒr kurze Verschnaufpausen der Muskeln, die man jederzeit im Tagesablauf integrieren kann. Wichtig ist der bewusste Umgang mit seinem Körper, um lange fit und aktiv bleiben zu können.

„Meine Stunden sind eine Mischung aus Kraft, Mobilisation und Dehnung und Spaß soll es natĂŒrlich auch machen. Es ist mir wichtig, dass die Übungen prĂ€zise ausgefĂŒhrt werden und eine gute aufrechte Haltung bewahrt wird. Ich lege viel Wert auf einen beweglichen und krĂ€ftigen RĂŒcken und Bauch, denn wenn es bei den Teilnehmern Probleme gibt, liegen die meistens im RĂŒcken, in den Schultern, der HalswirbelsĂ€ule, im Nacken oder in den Handgelenken. Deshalb ist das Training gut, weil es anspruchsvoll, aber trotzdem schonend ist“, schildert Klokke.

Zwischen 9 und 15 VKB-Mitarbeiter nutzen dieses einstĂŒndige Angebot regelmĂ€ĂŸig und werden unter dem motivierenden Zuspruch der Trainerin zu persönlichen Höchstleistungen angespornt.

„Meine Teilnehmer sind sehr fleißig und machen sehr gut mit. Ich bin sehr stolz auf meine Gruppe. NeuanfĂ€nger können immer gerne mitmachen. Ich biete dann auch eine leichtere Version der Übungen an, denn jeder hat eine andere Grenze. Der Kurs macht mir Spaß, weil mir die Leute so viel zurĂŒckgeben, dass es immer eine Freude ist zu unterrichten“, schwĂ€rmt Klokke.

 â€žIch nehme seit einigen Jahren an dieser Fitnesseinheit teil. Das Training tut mir sehr gut, da es fĂŒr mich ein Ausgleich und eine gute Möglichkeit ist, abzuschalten. Die Übungen fördern gezielt die kleinen Probleme, die man im Alltag bekommt. Außerdem ist jede Einheit abwechslungsreich und der Spaß kommt auch nicht zu kurz“, erzĂ€hlt eine Teilnehmerin. Ein Kollege pflichtet ihr bei: „Ich schĂ€tze das kostenlose Angebot sehr und nehme jede Woche daran teil, da es nach einem anstrengenden Arbeitstag super entspannt und körperlich gut tut. Auch das Treffen mit den Kollegen und der Austausch sind ein Ansporn, regelmĂ€ĂŸig zu trainieren und sich selbst fit zu halten.“

Werden auch Sie aktiv!

Übung 1 (rechte Hand zeigt nach oben)

Hier wird die MobilitĂ€t der WirbelsĂ€ule gestĂ€rkt. WĂ€hrend der Übung ist der Bauch flach und die WirbelsĂ€ule wird lang gezogen. Es geht hier um das Durchbewegen der WirbelsĂ€ule.

Übung 2 (HĂ€nde hinter dem Kopf – ein Fuß abgewinkelt)

Hier werden die schrĂ€gen Bauchmuskeln gestĂ€rkt. Die SchulterblĂ€tter sind weg vom Boden und wĂ€hrend der Übung wird der Nabel nach innen und oben gezogen. Wichtig ist auch, die Atmung fließen zu lassen.

Übung 3 (HĂ€nde umgreifen das Knie)

Dies ist eine Übung fĂŒr die geraden Bauchmuskeln. Wichtig ist dabei, dass die Bewegung fließend ist und dass die SchulterblĂ€tter weg vom Boden sind. WĂ€hrend der Übung wird der Nabel nach innen und oben gezogen (flacher Bauch) und die Atmung soll immer fließen.