• Tipps |
  • Privatkund/Innen |
  • Firmenkund/Innen |
  • Aktuelles |
  • Zukunft & Vorsorge

Kaufen oder mieten?

Gerade wenn es um das Thema "Wohnen" geht, stellt sich oft die Frage: Kaufen oder doch lieber mieten? Hier spielen neben den rein finanziellen Aspekten auch die persönlichen eine entscheidende Rolle. Man sollte sich daher zuerst folgende zwei Fragen stellen:

  • Wie sieht meine aktuelle Lebenssituation aus?
  • Und wie sieht meine weitere Lebensplanung aus?

Mieten

Es macht einen großen Unterschied, ob man jung und alleinstehend ist oder ob man sich in einer festen Partnerschaft befindet und gar schon an Familienplanung denkt. Jede Lebensphase ist unterschiedlich, so auch ihre BedĂŒrfnisse.

Wer gerade in jungen Jahren flexibel und offen sein möchte fĂŒr jegliche Art von VerĂ€nderung, wie beispielsweise ein Jobwechsel verbunden mit einem Wechsel in eine andere Stadt, der ist mit einer Mietwohnung gut beraten. Ein möglicher Umzug lĂ€sst sich so rasch und unkompliziert durchfĂŒhren.

Was fĂŒr mieten spricht

  • Ersparnisse werden nicht gebunden

  • Kaum bis wenig Eigenkapital erforderlich

  • Kurz- bis mittelfristig bessere Variante

Was gegen mieten spricht

  • Steigende Mietpreise

  • Geld fĂŒr Miete ist immer weg

  • Keine Wertanlage bzw. Pensionsvorsorge

  • EinschrĂ€nkungen bei der freien VerfĂŒgung der Mietimmobilie

Wann man weiterhin mieten sollte

  • Bei geringen monatlichen Sparraten

  • Wer FlexibilitĂ€t schĂ€tzt und den Wohnort hĂ€ufig wechselt

  • Bei wenig Eigenkapital

  • Wer teure Sanierungen oder Kosten fĂŒr Reparaturen nicht aus eigener Tasche zahlen möchte

Kaufen

Wer hingegen eher der bodenstĂ€ndige Typ ist, der gerne am selben Ort lebt  und hier seinen Wohntraum verwirklichen möchte, fĂŒr den ist der Kauf oder der Bau eines Wohnobjektes eher zu empfehlen. Hier lassen sich im Gegensatz zu einer Mietwohnung alle WĂŒnsche und Vorstellungen vom kĂŒnftigen Wohntraum verwirklichen. GrundstĂŒck, Planung, Architektur, optimale Hausausrichtung, individuelle Raumaufteilung und Nutzung sowie Haustechnik können selbst beeinflusst und ausgewĂ€hlt werden. Viele EigentĂŒmer schĂ€tzen außerdem das GefĂŒhl, im eigenen Haus zu wohnen und darin tun und lassen zu können, was sie möchten. Immobilienbesitz bietet zusĂ€tzlich eine gewisse Sicherheit, speziell im Alter. Wenn mit dem Pensionseintritt die RĂŒckzahlungen fĂŒr die Immobilienfinanzierung abbezahlt sind, fallen in der Folge nur mehr die laufenden Betriebskosten an.

Was fĂŒr kaufen spricht

  • Auf lange Sicht gesehen gĂŒnstiger

  • EigentĂŒmer haben mehr Rechte

  • Investition dient als Wertanlage

  • Eigentum ist auch ideal als Pensionsvorsorge

  • Wenn Finanzierung abbezahlt ist, fallen nur mehr laufende Betriebskosten an

Was gegen kaufen spricht

  • Ersparnisse sind gebunden

  • EigentĂŒmer haben mehr Pflichten

  • Eigenkapital sollte zumindest 20 Prozent betragen

FĂŒr wen sich kaufen lohnt

  • Wer finanziell auf sicheren Beinen steht und einen Kredit langfristig bedienen kann

  • Wer langfristig am gleichen Ort bleiben möchte

  • Wer bereit und in der Lage ist, unerwartete Ausgaben zu tragen – beispielsweise fĂŒr Reparaturen

Niedrige Zinsen jetzt nutzen

Beim aktuellen Zinsniveau kann sich der Erwerb einer Immobilie oft finanziell selbst dann lohnen, wenn auch in vielen Regionen die Kaufpreise steigen. Voraussetzungen sind allerdings eine gute Finanzierungsstrategie und die Lage des Objekts. Zudem sollten sich KĂ€ufer sicher sein, dass die Immobilie im Zweifelsfall eher an Wert steigt als verliert  – fĂŒr den Fall, dass spĂ€ter doch ein Umzug ansteht und die Immobilie verkauft werden muss.

Alternative: Mietkauf

Möchte man weder mieten noch wirklich kaufen, dann ist der vielleicht der Mietkauf die optimale Variante. Nach Ablauf von fĂŒnf Jahren haben Mieterinnen und Mieter die Möglichkeit das Wohnobjekt zu erwerben. Wichtig zu wissen ist, dass der monatliche Mietzins nicht auf den Kaufpreis angerechnet wird. In der Regel wird nach dem Antrag auf EigentumsĂŒbertragung von der jeweiligen Bauvereinigung ein Angebot mit einem Fixpreis gemacht. Dieser kann auf verschiedene Arten ermittelt werden, beispielsweise auf Basis des Verkehrswerts. Am Ende kommt  meist ein marktĂŒblicher Kaufpreis zustande. ZusĂ€tzlich zum Kaufpreis sind vom KĂ€ufer die ĂŒblichen Kaufnebenkosten zu tragen.

Entscheidung fĂŒr Mietkauf

Mietkauf ist fĂŒr jene geeignet, die eine mögliche Eigentumswohnung schon mal bewohnen möchten, sich aber noch nicht endgĂŒltig entscheiden können, ob er oder sie EigentĂŒmer werden möchte. In dieser Zeit kann man sich  mit der Lage und der Infrastruktur vertraut machen und sehen, inwieweit dies zur derzeitigen Lebenssituation passt. Der Kauf ist lediglich eine Option – diese kann angenommen werden, muss aber nicht. Die bereits bezahlte Miete wird nicht vom Kaufpreis abgezogen, daher handelt es sich beim Mietkauf um keine Finanzierungsform.

Hilfreiche Online-Tools

Im Laufe der Zeit treten immer wieder VerĂ€nderungen auf. Je grĂ¶ĂŸer beispielsweise die Familie wird, umso enger wird es in der vorhandenen Wohnung. In solchen Situationen wĂ€chst der Wunsch nach den eigenen vier WĂ€nden. In jedem Fall basiert eine Finanzierung auf drei SĂ€ulen: Eigenmittel, Bankkredit und Förderungen. Unsere Online-Tools geben Ihnen ein erstes GefĂŒhl dafĂŒr, ob und zu welcher Kreditrate sich kaufen fĂŒr Sie lohnt.

Testen Sie selbst: ist Ihr Wohntraum finanzierbar?

Mit dem Onlinetool „Eigentum-statt-Miete-Check“ wird auf Knopfdruck klar, ob der eigene Wohntraum finanzierbar ist. Durch Eingabe der Bruttomonatsmiete und Mietdauer wird die Gesamtzahlung ĂŒber die Jahre ermittelt. Dadurch ergibt sich eine mögliche Kreditsumme. Diese wird um vorhandene Eigenmittel ergĂ€nzt und so steht die potenzielle Investitionshöhe fĂŒr die Finanzierung des Wohntraums fest.  

Eigentum-statt-Miete-Check

Jetzt Kreditrate auf Knopf Druck berechnen!

Möchten Sie sich schon lange einen Wunsch erfĂŒllen und brauchen dafĂŒr einen Kredit? Lassen Sie Ihren Traum wahr werden und berechnen Sie Ihre monatliche Rate mit unserem Kreditrechner!

Kreditrechner