• Zukunft & Vorsorge |
  • Aktuelles |
  • Veranlagung

Achtung: Die Roboter kommen!

Roboterhand

Roboter durchdringen derzeit alle Ebenen des modernen Lebens, von der Produktivit√§tssteigerung in Fabriken, in der Landwirtschaft und beim Handwerk bis hin zum h√§uslichen Alltag und dem Stra√üenverkehr. Bekannt sind viele Beispiele, wie die selbstfahrenden Autos von Google oder die Drohnenzustellung bei Amazon. Wer beispielsweise im Henn-na Hotel in Japan eincheckt, wird von einem Roboter empfangen. Die Koffer fahren per Shuttle in die Zimmer. Nur hinter den √úberwachungskameras sitzen noch Angestellte. In einem Hotel in Los Angeles liefert ein Roboterbutler auf Wunsch Handt√ľcher, Schokoriegel oder Getr√§nke an Hotelg√§ste aus. Auch Robot Restaurants gibt es schon einige. Bestellungen und Services an den Tischen werden dort automatisiert ausgef√ľhrt.

Anlagethema Zukunftstrends

Dabei handelt es sich um Zukunftstrends. Chancen bieten sich unter anderem in der Industrieautomatisierung. Dies ist ein schnell wachsender und globaler Markt. Unternehmen entwickeln neue Robotergenerationen zur Unterst√ľtzung von Fertigungsprozessen. Technik zur Zusammenarbeit zwischen Industrierobotern und menschlichen Arbeitskr√§ften als Co-Worker kommt bereits in vielen Unternehmen zum Einsatz, weil es kosteng√ľnstiger und energieeffizienter ist, was zu einer Produktivit√§tssteigerung beitr√§gt und die Arbeitskosten senkt. Ganze Produktionshallen werden automatisiert.
Inzwischen arbeiten Robotikentwickler auch an Anwendungen f√ľr den OP-Saal und anderen Einsatzm√∂glichkeiten in der Medizin. Die modernen Bildverarbeitungssysteme verleihen dem Roboter wache Augen durch integrierte Kameras und ein schnelles ‚ÄěGehirn‚Äú aus Software und Sensoren.

Roboter werden immer mehr zu einem festen Bestandteil unseres Alltags mit vielf√§ltigen M√∂glichkeiten und Einsatzorten. Neuesten Trends in der Automatisierungstechnik zufolge k√∂nnten sogar Berufe wie Anwalt oder Steuerfachkraft durch moderne Softwarealgorithmen effektiver werden. Unternehmen, die diese Trends erkennen und t√§tig werden, d√ľrften schnell wachsen.

Anlagetechnisch kann die alleinige Konzentration auf Robotik jedoch mit wesentlichen Risiken behaftet sein. Eine weltweite Konjunkturabk√ľhlung kann sich m√∂glicherweise erheblich auf diesen Sektor auswirken. Privatinvestoren k√∂nnten durch geeignete Investitionsentscheidungen profitieren. Die Anlage in einen Fonds, der sich auf dieses Thema spezialisiert hat, stellt eine M√∂glichkeit dar, um das Risiko m√∂glichst gering zu halten. Die VKB Bank empfiehlt den Robotics Fonds von Pictet Asset Management. Die Gesellschaft hat √ľber 20 Jahre Erfahrung in Themeninvestments. Das Fondsmanagement besitzt einen unverwechselbaren Investmentansatz zur Identifizierung langfristiger Wachstumsstories, die in den herk√∂mmlichen Indizes unterrepr√§sentiert sind. Bei Interesse vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem VKB-Betreuer, der Sie ausf√ľhrlich und kompetent dazu beraten kann.

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Risikohinweise!