• Zukunft & Vorsorge |
  • Privatkund/Innen |
  • Veranstaltungen

Die ersten Schritte zum Eigenheim

Foto1
Viktor KĂ€sebeißer ist auf der Haus & Bau ebenfalls vertreten.
Foto2
Die VKB-Bank Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben wertvolle Tipps rund um das Thema Hausbauen.

Messe „Haus & Bau“ Ried
Infos und Service am VKB-Stand in Halle 18

Wertvolle Informationen fĂŒr die ersten Schritte zum Eigenheim erhalten die Besucher der Haus & Bau Ried von Freitag, 9. bis Sonntag, 11. November, am Messestand der VKB-Bank in Halle 18. Die VKB-Bankexperten beraten umfassend, wie sich ein Bauvorhaben unter BerĂŒcksichtigung aller Förderungen am gĂŒnstigsten finanzieren lĂ€sst.


VKB-Bank ist starker Messepartner
Bereits zum 14. Mal ist die VKB-Bank Partner der Rieder Fachmesse „Haus & Bau“. Verantwortung fĂŒr die Region zu ĂŒbernehmen, in der sie tĂ€tig ist, das ist der VKB-Bank wichtig. Der regionale Bezug und die langjĂ€hrige Zusammenarbeit haben die Messe Ried und die VKB-Bank zu starken Partnern gemacht. Schon bei den Eintrittskarten hilft die VKB-Bank den Messebesucher/-innen beim Sparen – in den Filialen der VKB-Bank sind die Karten fĂŒr die Messe „Haus & Bau“ im Vorverkauf ermĂ€ĂŸigt um 7 Euro (statt 9 Euro) erhĂ€ltlich. Jeder Messebesucher bekommt zudem beim Eintritt eine praktische VKB-WohnPlus-Tasche geschenkt. Das OÖ. Bauhandbuch sowie ein Sofortgeschenk gibt es fĂŒr Interessierte am VKB-Stand kostenlos dazu. Im Rahmen eines Gewinnspiels werden Warengutscheine im Gesamtwert von 1.000 Euro verlost und VKB-Maskottchen Viktor KĂ€sebeißer verteilt persönlich Luftballons, Zuckerl und Geschenke an die jungen GĂ€ste.


Ganzheitliche Beratung und attraktive Angebote
„Die VKB-Bank bietet ihren Kunden bei der Realisierung ihrer Wohnbauprojekte  ganzheitliche Beratung – damit können wir vom ersten gemeinsamen Schritt an unser umfassendes Banken-Know-how einbringen. Und das ist deutlich mehr als nur die Finanzierung oder ein Konto bereit zu stellen!“, erklĂ€rt VKB-Vorstandsdirektor Mag. Alexander Seiler. „Beim WohnPlus-Kontopaket gibt es 80 Euro Kontowechselbonus fĂŒr die Kunden und 50% ErmĂ€ĂŸigung auf die Kredit-BearbeitungsgebĂŒhren. Die erste VersicherungsprĂ€mie bei Abschluss einer Sach- oder Personenversicherung ist kostenlos.“
Ein weiterer Tipp fĂŒr angehende HĂ€uslbauer: Mit einer privaten Bauhelferunfallversicherung kann man sich und seine Hausbau-Helfer absichern. Inkludiert sind Familienmitglieder, Freunde und Verwandte.

Spezialisten beim Thema Förderung
Die WohnPlus-Spezialisten und Individualkundenbetreuer der VKB-Bank sind Spezialisten beim Thema Förderungen. Steht beispielsweise eine Sanierung an, lohnt es sich, Informationen am Messestand der VKB-Bank einzuholen. Energiesparen entlastet nicht nur die Umwelt, sondern auch die Geldbörse. Die Bundesregierung stellt auch 2018 Fördermittel (42,6 Millionen Euro) fĂŒr thermische Sanierungsmaßnahmen im privaten Wohnbau bereit. AntrĂ€ge können gestellt werden, solange Budgetmittel vorhanden sind. Bis zu 12.000 Euro Förderung vom Staat sind möglich. Gefördert werden thermische Sanierungen an GebĂ€uden, die Ă€lter als 20 Jahre sind sowie der Ersatz von fossilen Heizungssystemen durch klimafreundlichere Technologien.


Folgende Sanierungsmaßnahmen können gefördert werden:

  • DĂ€mmung der AußenwĂ€nde
  • DĂ€mmung der obersten Geschoßdecke bzw. des Daches
  • DĂ€mmung der untersten Geschoßdecke bzw. des Kellerbodens
  • Sanierung bzw. Austausch der Fenster und AußentĂŒren
  • Umstellung eines fossilen Heizungssystems (Öl, Gas, Kohle, Koks und   Allesbrenner) auf Holzzentralheizung, WĂ€rmepumpe, Nah-/FernwĂ€rme oder thermische Solaranlage

Die Höhe des Sanierungsschecks ist abhĂ€ngig von Art und Umfang der durchgefĂŒhrten Sanierungsmaßnahmen und der daraus resultierenden Reduktion des HeizwĂ€rmebedarfs. Werden DĂ€mmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen verwendet, gibt es einen Zuschlag im Wert von 1.000 Euro. Die Förderung ist mit max. 30 % der förderungsfĂ€higen Investitionskosten begrenzt.