• Aktuelles |
  • News der VKB-Bank |
  • Veranstaltungen

Do hod ned nur dMusi gspüd von Ruth Dunzendorfer, MA

Nicht nur 60.000 Besucher, sondern auch die VKB-Bank waren am vergangenen Wochenende beim Woodstock der Blasmusik mittendrin statt nur daheim.

Die VKB-Bank war zum dritten Mal Kooperationspartner des Blasmusikfestivals und heuer unter dem Motto „Gonz oda gor ned“ schon ab Donnerstag präsent. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus ganz Oberösterreich waren an allen vier Festivaltagen gut gelaunt im Einsatz und sorgten dafür, dass das VKB-Zelt und vor allem die Fotobox ein wahrer Publikumsmagnet war. Viele lustige Gruppen kamen uns vor die Linse.

Woodstock 1
Woodstock 1

Ihr habt Lust, euch alle Fotos anzusehen, dann schaut auf unsere Woodstockseite.

Nicht nur bei den Woodgames konnte man sich die Zeit mit Spielen vertreiben. Direkt beim VKB-Zelt startete auch heuer wieder die VKB-Schnitzeljogd. An vier Stationen im Festivalgelände mussten die Teilnehmer je ein Rätsel lösen. Dank der Hinweise war dies nicht schwer und viele „Schnitzeljäger“ schafften es ins Ziel. Das Glücksengerl zog dann vier glückliche Gewinner:

Der 19-jährige Sebastian Stockinger aus Wolfgsegg durfte sich über den Hauptpreis freuen. Ende September kann er mit zwei Festivalpässen für BRASSPALMAS nach Kroatien fahren.

Mit zwei Festivalpässen und Inner Caravan Tickets für 2019 in der Tasche wird die 22-jährige Evelin Holzinger auch nächstes Jahr wieder von Tragwein aus zum Woodstock der  Blasmusik reisen.

Fixstarter beim Woodstock der Blasmusik 2019 wird auch Richard-Josef Weinberger sein, der bei der Schnitzljogd zwei Festivalpässe 2019 gewonnen hat. Zusätzlich kann der 34-Jährige gleich in passende Festivalshirts gekleidet von Altheim losstarten.

Barbara Mitterhuber aus Steinbach/Steyr verkürzt sich dank zweier Woodstock-CDs die Wartezeit auf das nächste Festival. 2019 kann die 21-Jährige mit Begleitung dank der zwei Tagestickets einen Tag am Festival genießen.

Gewinnerfoto

Wir gratulieren allen Gewinnern herzlich!

So spüt das Leben, nicht alle konnten gewinnen – oder doch? Alle Teilnehmer der Schnitzljogd wurden mit einem Sofortgewinn belohnt und konnten sich 3 Schnitzelsemmerl zum Preis von 2 in der Allerhandstage holen.

Verhungern musste man aber auch sonst nicht, neben vielen Standln am Festivalgelände gab es zum zweiten Mal auch einen Pennymarkt Pop-up-Shop für die Festivalzeit. Selbst neu einkleiden war im Woodsepp-Store möglich. Was alles geboten wurden, seht ihr am besten selbst:

Das Einkaufen am Woodstock der Blasmusik war ganz easy mit der Cashless-Card möglich, dank der VKB-Bank als exklusivem Partner. Euch ist noch etwas Geld auf der Karte übriggeblieben? Bis 31. Juli kann die Karte in allen 34 Filialen oder online entladen werden.

Die VKB-Bank ist aber nicht nur am Woodstock der Blasmusik Teil eures Lebens. Bleibt informiert und nutzt die Chance, bei den vielen tollen Gewinnspielen auf unserer facebook-Seite mitzumachen.