• Beruf & Persönlichkeiten |
  • Privatkund/Innen |
  • Tipps

EIGENES FAHRZEUG: Ab in die Freiheit, aber mit Plan! von THREE COINS

Auto

Den Führerschein geschafft und du stehst vor dem ersten eigenen Autokauf? Gratuliere! 

Jetzt gilt es den Kauf so zu planen, dass dein neues Gefährt dir in der Zukunft keine unnötigen finanziellen Sorgen bereitet. Bei Autokosten verschätzt man sich leicht. Der Grund dafür sind viele Neben- und Betriebskosten, an die man nicht sofort denkt. Generell fallen laufende Kosten für den Betrieb und die Instandhaltung eines Autos an.

Anfallende Kosten?

Dazu gehören die Kfz-Versicherung (inklusive Kfz-Steuern), Treibstoffkosten, Reparatur- und/oder Wartungskosten (das „Pickerl“, Inspektionen, Reparaturen, Ersatzteile, Gebühren wie die Vignette, etc.) und der fortschreitende Wertverlust.

Wie viel kann ich mir leisten?

Um keine unnötigen finanziellen Überraschungen zu erleben, sollte man sich vor einem Autokauf überlegen, wie viel Geld man für ein Auto ausgeben will und welche Kosten neben dem Anschaffungspreis anfallen.

Neu- oder Gebrauchtwagen?

Für den Kauf ist in der Regel ein privater Gebrauchtwagen günstiger als ein Neu- oder Gebrauchtwagen beim Händler, dafür gibt es bei Privatkäufen keine Händlergarantie. Das stellt ein Risiko dar und deshalb sollte ein Privatkauf nur gemeinsam mit einer fachkundigen Person getätigt werden.

Preisschwankungen?

Preisschwankungen gibt es in beiden Fällen saisonal (z.B. sind Cabrios im Winter billiger als im Sommer). Generell sind Autos zu Jahresbeginn teurer, da zu dieser Zeit die Nachfrage hoch ist.