VKB-Individualkundenbetreuerin Sabrina Narnleitner • VKB-Bank

Sabrina Narnleitner VKB-Kundenbetreuerin

  • Familie & Freizeit |
  • Beruf & Persönlichkeiten |
  • Aktuelles

„Hier kennt man sich – hier mag man sich!“

VKB-Individualkundenbetreuerin Sabrina Narnleitner • VKB-Bank


Die VKB-Kundenbetreuerin Sabrina Narnleitner ist oft das erste Gesicht, das man beim Betreten der VKB-Filiale Freistadt sieht. Seit mehr als sechs Jahren arbeitet die 26-Jährige hier – und das mit vollstem Einsatz: „Das Besondere ist das gegenseitige Vertrauen, das die Kundinnen und Kunden und ich zueinander haben!“

„Wichtig sind die Menschen!“

„Ich wollte schon immer in einer Bank arbeiten“, erzählt Sabrina, „auch weil ich Zahlen mag. Viel wichtiger ist mir aber das Persönliche. Jede Kundin und jeder Kunde, die beziehungsweise der zu uns kommt, braucht etwas ganz Individuelles. Und dass ich dann ganz persönlich unterstützen und Probleme lösen kann, macht mir unglaublichen Spaß.“

Freistadt als perfekte Stadt

Freistadt ist für Sabrina nicht nur der perfekte Arbeitsort – sie liebt ihre Heimat: „Hier ist immer etwas los!“, lacht sie. „Und was ich wirklich gerne mag, ist, dass ich unseren Kundinnen und Kunden aus der Bank auch oft beim Spazierengehen oder in der Freizeit über den Weg laufe.“

Kundinnen im Fokus

Erst kürzlich hat die VKB-Bank einen Frauen-Schwerpunkt gestartet: Zu jeder Lebensphase einer Frau gibt es persönliche Beratung und eine individuelle Lösung. „Wir bieten zum Beispiel ein spezielles Karenzkonto an, um junge Mütter zu unterstützen“, erklärt Sabrina. Der Fokus muss aber immer auf der Vorsorge liegen. „Je früher eine Frau mit der eigenen Vorsorge beginnt, desto selbstbestimmter und unabhängiger kann sie die eigene Zukunft gestalten“, so Sabrina. „Das rate und empfehle ich jeder Kundin.“