Neuer Filialleiter der VKB-Bank Gmunden-SEP: Robert Torlutter

Neuer Filialleiter der VKB-Bank Gmunden-SEP: Robert Torlutter

  • Aktuelles |
  • Privatkund/Innen |
  • Firmenkund/Innen

Neuer Filialleiter der VKB-Bank Gmunden-SEP: Robert Torlutter

Seit 1. Oktober ist Robert Torlutter neuer Filialleiter der VKB-Bank Gmunden-SEP. Der 47-Jährige ist selbst gebürtiger Ohlsdorfer und lebt seit vielen Jahren in Gmunden. Bereits seit 15 Jahren ist er in der VKB-Bank tätig und mit seinen Kolleginnen und Kollegen ein eingespieltes Team. Dass sich die Region bereits seit über 40 Jahren auf die VKB-Bank Gmunden-SEP verlassen kann, freut ihn sehr. Im Interview verrät er nun, worauf es ihm bei seiner täglichen Arbeit ankommt.

Neuer Filialleiter der VKB-Bank Gmunden-SEP: Robert Torlutter

Herr Torlutter, seit wann sind Sie bei der VKB-Bank und was verbindet Sie mit ihr?

Mittlerweile bin ich seit 15 Jahren bei der VKB-Bank tätig. Das schöne ist, dass ich mich mit den Werten der VKB-Bank seit Anfang an identifiziere und diese daher auch gerne nach außen trage. Besonders erwähnenswert finde ich auch, dass die Filiale Gmunden-SEP bereits seit über 40 Jahren für ihre Kundinnen und Kunden da ist.
 

Was ist für Sie das Besondere an der VKB-Bank Gmunden-SEP und der Region?

Ich bin selbst gebürtiger Ohlsdorfer und bin von der Region und dem Salzkammergut begeistert. Gerne sage ich auch immer, dass ich dort arbeite, wo andere Urlaub machen. Die VKB-Bank Gmunden-SEP ist von der Lage her sehr gut gelegen und für unsere Kundinnen und Kunden aus der Umgebung und den naheliegenden Gemeinden gut erreichbar. Wir betreuen hier neben unseren treuen Stammkundinnen und Stammkunden auch viel Laufkundschaft. Man spürt, dass die Menschen hier uns als Regionalbank vertrauen und sie kommen gerne zu uns.
 

Was kann die Region und Ihre Team von Ihnen erwarten?

Wir sind bereits ein sehr gut eingespieltes Team und meine Kolleginnen und Kollegen können darauf vertrauen, dass ich stets auf ein gutes Arbeitsklima achte und für alle ein offenes Ohr habe. Dasselbe gilt auch für meine Kundinnen und Kunden. Auch wenn ich nun offiziell der "Chef" bin, stehe ich genauso vorne. Wir sind hier in der VKB-Bank Gmunden-SEP gerne der persönliche Ansprechpartner für alle Lebenslagen und begleiten unsere Kundinnen und Kunden - und das oft schon seit vielen Jahren. Auf diese langjährigen Kundenbeziehungen bin ich auch stolz. Sie beweisen, dass persönliches und menschliches Banking nach wie vor von großer Bedeutung ist und man gerade bei finanziellen Themen jemanden braucht, auf den man sich verlassen kann.

Welchen Anspruch haben Sie an sich selbst?

Für mich ist es entscheidend, was den Kundinnen und Kunden wichtig ist. Die nachhaltige Kundenbeziehung steht dabei im Mittelpunkt. Eine Partnerschaft, die sowohl zeitlich als auch inhaltlich auf Dauer angelegt ist. Wir möchten so beraten und betreuen, dass sie sich abgesichert fühlen und auch für besondere Zeiten, wie wir sie gerade erleben, vorgesorgt haben. Was auch sicher ein Vorteil ist, dass ich genau weiß, wovon meine Kundinnen und Kunden reden, wenn sie mit einem Finanzierungswunsch zu mir kommen. Ich habe selbst zum Beispiel umgebaut und weiß aus persönlicher Erfahrung, welche Fragen einen hier beschäftigen.

Was zeichnet Sie persönlich aus?

Generell bin ich viel unterwegs und kenne hier in der Region sehr viele. Man könnte sagen, dass ich "sichtbar" bin, da ich unter anderem auch gerne und viel bei Veranstaltungen bin. Persönlich bin ich verheiratet und stolzer Vater von zwei Kindern.