Marketingmitteilung

  • Veranlagung

Zinsen, Konjunktur und KapitalmÀrkte 2023 - ein Zwischenfazit

Insgesamt konnten die KapitalmĂ€rkte im bisherigen Jahresverlauf durchaus positiv reĂŒssieren. Negative volkswirtschaftliche Nachrichten hielten sich bisher in Grenzen. Der aktuelle Monat Juni bietet die Gelegenheit eine kurze Zwischenbilanz zu ziehen.

Weltwirtschaft

Die Weltwirtschaft ist trotz vergleichsweiser hoher Inflation und stark gestiegener Notenbankzinsen weiterhin erstaunlich widerstandsfÀhig.
Positiv wirken etwa der Wachstumsschub Chinas (ein Resultat des Endes der Null-Covid-Politik), der Dienstleistungssektor, weitgehend normalisierte Lieferketten und die gesunkenen Erdölpreise. Schwach hingegen entwickelt sich der Industriesektor – insbesondere in Europa, wobei sich die BeschĂ€ftigungslage grundsĂ€tzlich Ă€ußerst robust darstellt.

Konjunktur: Einkaufsmanager-Indizes

Ein wichtiger Indikator zur Messung der aktuellen Wirtschaftsentwicklung ist der sogenannte Einkaufsmanagerindex (PMI). Insgesamt befinden sich die Einkaufsmanager-Indizes sowohl in Europa als auch in Amerika aktuell im Wachstumsbereich. Auffallend ist jedoch die Diskrepanz zwischen dem starken Dienstleistungssektor und den schwachen Industrie-PMIs. UnĂŒblich schwach tendiert Deutschland, wobei sich hier der Energiepreisschock und die globalen Lieferkettenprobleme vergleichsweise stark ausgewirkt haben.

Inflation

Sowohl in Europa als auch in Übersee waren die letzten Inflationsdaten rĂŒcklĂ€ufig. Die Kerninflation (keine BerĂŒcksichtigung der Preise fĂŒr Energie, Lebensmittel, Alkohol und Tabak) hingegen verharrt auf hohem Niveau, wobei sich auch hier neulich leicht rĂŒcklĂ€ufige Tendenzen bemerkbar gemacht haben.

Geldpolitik

In den USA zeichnet sich aktuell eine Pause oder sogar ein Ende des Zinserhöhungs-Zyklus ab, wobei das Datum des letzten Zinsschrittes derzeit noch offen ist. In Europa sind weitere Zinserhöhungen realistisch, obgleich auch hier ein Zinsgipfel nĂ€her rĂŒckt.

Unternehmensgewinne: Besser als erwartet

Die Unternehmensergebnisse fĂŒr das erste Quartal 2023 haben die Erwartungen ĂŒbertroffen, was aufgrund einer insgesamt guten Konjunktur und pessimistischen Prognosen nicht erstaunte. In den USA war das Gewinnwachstum zwar leicht negativ, aber immerhin rund 7 Prozent höher als erwartet. In Europa war es leicht positiv und im Mittel rund 10 Prozent ĂŒber den Analystenprognosen.

Anleihen

Die aktuelle Kombination aus recht guten Konjunkturdaten und einer eher hohen Kerninflation hat kĂŒrzlich erneut zu etwas AufwĂ€rtsdruck auf die Renditen gefĂŒhrt.
Mit den möglichen HöchststĂ€nden der Leitzinsen in Sichtweite, dĂŒrften die Renditen von Anleihen allerdings nur noch wenig steigen.

AktienmÀrkte

Die europĂ€ischen und vor allem die amerikanischen AktienmĂ€rkte konnten sich im laufenden Jahr durchwegs positiv entwickeln. Anders die Situation am heimischen Aktienmarkt, wo der ATX im bisherigen Jahresverlauf ein leichtes Minus hinnehmen musste. Dabei haben vor allem recht gute Konjunkturdaten die AktienmĂ€rkte insgesamt stĂŒtzen können. In Amerika ist die sehr gute Performance einiger Indizes allerdings großteils auf nur wenige Technologieunternehmen (wie beispielsweise Meta, Amazon, Apple, Microsoft, Alphabet, Tesla und Nvidia) zurĂŒckzufĂŒhren. Vor allem die Themen kĂŒnstliche Intelligenz und Cloud sorgen aktuell fĂŒr Fantasie an den MĂ€rkten.

Fazit

Die Konjunktur bleibt der zentrale Faktor fĂŒr die KapitalmĂ€rkte. Die Inflation wiederum entwickelt sich etwa im Rahmen der Erwartungen, wĂ€hrend die Kerninflation aktuell noch zu hoch ist fĂŒr eine Entwarnung seitens der Notenbanken. Einer vorerst noch intakten wirtschaftlichen Entwicklung könnten AbschwĂ€chungstendenzen im spĂ€teren Jahresverlauf oder zu Beginn des kommenden Jahres folgen. FĂŒr eine konjunkturelle AbkĂŒhlung sprechen etwa die bisherigen Leitzinserhöhungen.

Was Sie an Risiken beachten mĂŒssen

Aktienkurse unterliegen hohen Wertschwankungen, weiters vermindern Kosten den Ertrag und auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich.

Die Veranlagung in Wertpapiere ist mit Risiken verbunden, bitte beachten Sie diesbezĂŒglich unseren allgemeinen Risikohinweis. Sie finden diesen hier.