Bilanz 2023: VKB wÀchst und prÀsentiert bestes GeschÀftsergebnis ihrer Geschichte

  • News der VKB-Bank |
  • Aktuelles

Bilanz 2023: VKB wÀchst und prÀsentiert bestes GeschÀftsergebnis ihrer Geschichte

Das GeschĂ€ftsjahr 2023 war fĂŒr die VKB das erfolgreichste in ihrer 151-jĂ€hrigen Geschichte. Ein sich normalisierendes Zinsumfeld, der Abschluss der im Jahr 2021 begonnenen Transformationsmaßnahmen und der persönliche Einsatz der Mitarbeiter ermöglichten es, das Betriebsergebnis gegenĂŒber dem Vorjahr erneut zu verdoppeln, bei den Einlagen erstmals die Drei-Milliarden-Euro-Grenze zu ĂŒberschreiten und in Zeiten des schrumpfenden Gesamtmarkts die Bilanzsumme um 6,2 % zu steigern. Weiteres Wachstum verzeichnete die VKB auch im KreditgeschĂ€ft. â€žIm FirmenkundengeschĂ€ft konnten wir sogar ĂŒberdurchschnittliche ZuwĂ€chse erzielen, was zeigt, dass wir unseren Auftrag als Bank fĂŒr den unternehmerischen Mittelstand ernst nehmen“, so Generaldirektor Markus Auer. Auch 2024 wird von Wachstum geprĂ€gt sein: Neben der erst im MĂ€rz eröffneten 31. Filiale (Linz-Biesenfeld) wird es einen neuen Standort in Graz und einen zweiten in Wien geben.

Auer

Markus Auer, Generaldirektor:

„Unsere Kredite fördern das Wirtschaftswachstum, finanzieren Unternehmen, sichern ArbeitsplĂ€tze und unterstĂŒtzen den privaten Wohnbau nachhaltig. Gleichzeitig ist die VKB selbst ein mittelstĂ€ndisches Unternehmen, beschĂ€ftigt ĂŒber 600 Mitarbeiter, investiert in eigene Bauprojekte und zahlt die Steuern und Abgaben ausschließlich in Österreich. Daher ist ein so gutes Jahresergebnis immer auch ein sehr gutes Ergebnis fĂŒr die Wirtschaft und die Gesellschaft."

Seiler

Alexander Seiler, Vorstandsdirektor:

„Unser EinlagengeschĂ€ft war auch deshalb so erfolgreich, weil wir uns proaktiv auf die verĂ€nderten Zinsbedingungen eingestellt haben. Weiters sind die ZinssĂ€tze bei fast allen Sparprodukten der VKB an Zinsindikatoren gebunden. Das hat zur Folge, dass unsere Sparkunden automatisch von den Zinserhöhungen der EZB profitieren. Damit bestĂ€tigen wir tĂ€glich das Vertrauen unserer Kunden und konnten bei einem Einlagenwachstum von 8,9 % erstmals mehr als drei Milliarden Euro Kundeneinlagen verzeichnen."

Steiner

Maria Steiner, Vorstandsdirektorin:

„Das Fundament unseres Wachstums ist unsere genossenschaftliche Eigentumsstruktur. Schon alleine deshalb legen wir als Bank und als wesentlicher Teil des regionalen Wirtschaftskreislaufs großen Wert darauf, im Einklang mit ethischen GrundsĂ€tzen und regionalen Werten zu agieren."

Markus Auer, Maria Steiner und Alexander Seiler prÀsentieren den 150. GeschÀftsbericht
Markus Auer, Maria Steiner und Alexander Seiler prÀsentieren den 150. GeschÀftsbericht

GELUNGENE TRANSFORMATIONEN, EXPANSIONEN UND WEITERES WACHSTUM

Im April 2021 ĂŒbernahmen Maria Steiner, Alexander Seiler und Markus Auer als Vorstandsteam die Leitung der VKB und begannen, sie auf den unternehmerischen und privaten Mittelstand auszurichten. Die drei definierten strategischen GeschĂ€ftsfelder sind seither das FirmenkundengeschĂ€ft, das Privatkunden(Wohnbau)geschĂ€ft sowie Wertpapiere und Versicherungen. Das GeschĂ€ftsmodell der VKB ist auch ein Expansionsmodell: Seit Ende 2022 besteht eine Beratungsfiliale im ersten Wiener Bezirk, im Sommer 2023 folgte ein Standort in Salzburg. Erst im heurigen MĂ€rz eröffnete die VKB eine weitere Filiale in Oberösterreich und hat damit 31 Filialen. Heuer wird ein Standort in Graz eröffnet werden, auch in Wien wird es eine zweite Filiale geben. In Wels wird die VKB zum Sommer 2024 mit dem VKB-Park Mercurius das grĂ¶ĂŸte Bauprojekt in ihrer Geschichte abschließen. Rund 20 Millionen Euro investiert die Bank in das zentral gelegene GelĂ€nde am Kaiser-Josef-Platz. Das Bauprojekt umfasst Wohn- und Gewerbeeinheiten sowie eine moderne VKB-Filiale und 130 TiefgaragenstellplĂ€tze.

KUNDENORIENTIERTE FILIALSTRUKTUR MIT 60 WOCHENSTUNDEN BERATUNG PRO FILIALE

Auch die Filialstruktur wurde seit 2021 modernisiert und den KundenbedĂŒrfnissen angepasst: Moderne, große VKB Kompetenzzentren fungieren als regionale BeratungsleuchttĂŒrme. Klassische Bankfilialen in den Stammregionen, die weiterhin alle Universaldienstleistungen anbieten, werden durch kleinere, zeitgemĂ€ĂŸe Beratungsfilialen ergĂ€nzt. Alle Standorte sind auf persönliche Beratung ausgerichtet: „Mit unseren Beratungszeiten von Montag bis Freitag zwischen 8 und 20 Uhr stehen wir unseren Kunden somit 60 Stunden pro Filiale und Woche zur VerfĂŒgung“, so Markus Auer.

2023: EIN ERFOLGREICHES JAHR UNTER EINER STARKEN MARKE

Im MĂ€rz 2023 Ă€nderte die VKB auch ihren Außenauftritt. Das neue Logo steht fĂŒr dynamisches und gleichzeitig sicheres Wachstum ĂŒber die bisherigen Grenzen hinaus. Die Werte Erfolg, Wachstum und Nachhaltigkeit im regionalen Wirtschaftskreislauf werden durch die Farbe GrĂŒn symbolisiert. Im Juni 2023 feierte die Bank ihr 150-jĂ€hriges JubilĂ€um mit einem großen Wirtschaftsempfang. Neue, starke Kooperationen im Bildungs-, Sozial-, Kultur- und Sportbereich wie mit den Steinbach Black Wings Linz, Thomas Preining oder den OÖ. Stiftskonzerten reprĂ€sentieren seither selbstbewusst den Wachstumskurs, die unternehmerische VorwĂ€rtsstrategie und die gelebte gesellschaftliche Verantwortung der VKB.

Video: Ein Jahr in GrĂŒn.