• Blog |
  • Firmenkund/Innen |
  • Tipps |
  • Veranstaltungen

Ein StĂŒck des Weges

Das 145-Jahr-JubilÀum und seinen runden Geburtstag nimmt VKB-Generaldirektor Mag. Christoph Wurm zum Anlass, eine besondere Tour durch Oberösterreich zu starten.

Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Sport, Kunst und Kultur, AufsichtsrĂ€te, BeirĂ€te sowie Kunden und Freunde der VKB-Bank begleiten ihn jeweils ein StĂŒck des Weges, um alle Regionen hautnah zu erleben, VKB-Filialen zu besuchen und sich ein Bild von der sportlichen und kulinarischen Schönheit und Einzigartigkeit des Landes machen zu können. Auf allen Stationen seiner Route schenkt Mag. Wurm Kunden, Freunden, Mitarbeitern und sich selbst Zeit fĂŒr einen intensiven Austausch im Rahmen von persönlichen GesprĂ€chen.

Sonntag 10. Juni - Salzkammergut

Begonnen hat die „Reise“ des VKB-Generals am Sonntag, 10. Juni im schönen Salzkammergut. Auf der Tagesordnung standen eine Schifffahrt am Attersee, eine Canyoning-Tour und ein Abendessen im Welterbe-Wirtshaus „Steegwirt“. Eine besondere GeburtstagsĂŒberraschung gab es fĂŒr GD Mag. Wurm von Stern-und-Hafferl-GeschĂ€ftsfĂŒhrerin Mag. Doris Schreckeneder bei der Schifffahrt am Attersee: Der VKB-General bekam eine KapitĂ€nsmĂŒtze ĂŒberreicht und durfte das Schiff selbst steuern. Und alle GĂ€ste durften beim Klimt-Geburtstagskuchen mitnaschen!

Schiffahrt
Schiffahrt Klimt

Montag 11. Juni - Salzkammergut

Am Montag, 11. Juni begleitete auch Höhenbergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner die Reise des VKB-Generaldirektors. GestĂ€rkt durch ein FrĂŒhstĂŒck in der VKB-Filiale in Bad Ischl am Kreuzplatz ging es in die Bergwelt des Salzkammergutes. Christoph Wurm ist selbst begeisterter Bergwanderer und fĂŒhlt sich in den Bergen zu Hause. Die Wandertour fĂŒhrte auf zwei besonders aussichtsreiche Gipfel direkt am Traunsee: Den Kleinen Sonnstein (923 m) und den Ebenseer – oder Großen Sonnstein (1.037 m) genannt.

Der nĂ€chste Programmpunkt fĂŒhrte den VKB-General nach Gmunden. Auf Einladung von Rechtsanwalt Dr. Michael Schneditz-Bolfras wurden hier zwei KanonenschĂŒsse abgefeuert und damit das 145-Jahr-JubilĂ€um der VKB-Bank und der runde Geburtstag von Christoph Wurm gefeiert. 

Der Tag klang gemĂŒtlich bei einem Grill-Abend in der VKB-Filiale „Am Attersee“ aus. Und auch hier gab es eine Überraschung - diesmal in Form von zwei JubilĂ€umstorten, die von VKB-Regionaldirektor Wolfgang Plasser und der Leiterin der VKB-Filiale „Am Attersee“, Maria Eisner ĂŒberreicht wurden. 

Bleiben Sie dran! Die Oberösterreich-Tour von VKB-General Christoph Wurm geht morgen Dienstag weiter nach Braunau!  
 

Sonnstein Wanderung
Wanderung mit Gerlinde Kaltenbrunner
Apo
Kanonenschuss
Gruppenfoto
145 Jahre Torte
50 Jahr Torte

Dienstag 12. Juni - Innviertel/Wels

Seine Reise fĂŒhrte VKB-Generaldirektor Christoph Wurm heute nach Braunau. In der VKB-Filiale am Stadtplatz gab es ein ausgiebiges FrĂŒhstĂŒck. Anschließend lud der Braunauer BĂŒrgermeister Johannes Waidbacher – der vor seiner BĂŒrgermeister-Bestellung die Braunauer VKB-Filiale leitete – zu einer StadtfĂŒhrung.

Danach stand eine Unternehmensbesichtigung der AMAG Austria Metall AG in Ranshofen auf dem Programm. AMAG-Vorstandsvorsitzender Helmut Wieser und AMAG-Finanzvorstand Gerald Mayer freuten sich ĂŒber den „JubilĂ€umsbesuch“ und betonten: „So wie die VKB-Bank ĂŒbernimmt auch die AMAG Verantwortung in der Region. Mit den umfangreichen Investitionen in Ranshofen wurde ein krĂ€ftiger Wirtschaftsimpuls gegeben und 450 ArbeitsplĂ€tze im Unternehmen geschaffen. Wir gratulieren ganz herzlich zum JubilĂ€um und wĂŒnschen sowohl der VKB-Bank als auch Generaldirektor Mag. Christoph Wurm weiterhin viel Erfolg.“ 

In Wels gab es am Nachmittag spannende Einblicke in das Familienunternehmen „Resch&Frisch“. Der Besuch in einer der ProduktionsstĂ€tten des Backprofis machte hungrig. Da kam eine Kostprobe - eine Geburtstagstorte, die Josef Resch dem Generaldirektor ĂŒberreichte - gerade recht. Auch in der VKB-Filiale Wels am Kaiser-Josef-Platz ging es kulinarisch weiter. Bei Schmankerln wurden die EindrĂŒcke des Tages in gemeinsamen GesprĂ€chen noch einmal nachbesprochen. FĂŒhrungskrĂ€fte der VKB-Bank nutzten die Gelegenheit, um ihrem Generaldirektor persönlich zu gratulieren und ihm einen Apfelbaum, behĂ€ngt mit guten WĂŒnschen, zu schenken. Otto Hirsch, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Hirsch Beteiligungs GmbH in Linz, gratulierte mit einem persönlichen Transparent.

Bleiben Sie dran! Die Oberösterreich-Tour von VKB-General Christoph Wurm geht morgen Mittwoch weiter nach St. Florian!

Braunau
BĂŒrgermeister
AMAG
AMAG
Resch und Frisch
Resch und Frisch
Gruppenfoto RuF
VKB Wels
VKB Wels
Gruppenfoto Hirsch Transparent

Mittwoch 13. Juni - St. Florian/Kirchdorf/Steyr

Mit Gottes Segen startete Christoph Wurm in den Mittwoch, 13. Juni seiner Oberösterreichtour. Bei der heiligen Messe in der Krypta des Stiftes St. Florian dankte er gemeinsam mit Probst Johannes Holzinger fĂŒr die einzigartigen Erlebnisse der letzten Tage und bat um Gottes Segen fĂŒr die weitere Reise. Nach einer StiftsfĂŒhrung gab es ein vitalisierendes FrĂŒhstĂŒck in der VKB-Filiale St. Florian.

Zu Fuß ging es dann zur Betriebsbesichtigung der Firma INDUTHERM, einem technischen PlanungsbĂŒro. 

In der VKB-Filiale Kirchdorf wurden der Generaldirektor und seine GĂ€ste anschließend von den Filialmitarbeitern herzlich begrĂŒĂŸt. Zur StĂ€rkung gab Fleischermeister Heinrich Schöllhuber, Seniorchef des gleichnamigen Wirtshauses mit Fleischerei, persönlich die „Kesselhoaßen“ aus. Das Wetter machte der Wildwassertour auf der Steyr einen Strich durch die Rechnung. DafĂŒr war viel Zeit fĂŒr intensive GesprĂ€che mit Mitarbeitern, Kunden und Freunden.

In geschichtstrĂ€chtigen RĂ€umen, dem historischen Bummerlhaus in Steyr, in dem auch eine VKB-Filiale untergebracht ist, klang der abwechslungsreiche Tag in gemĂŒtlicher Runde aus. Wieder stellten sich regionale Gratulanten wie VizebĂŒrgermeister Wilhem Hauser sowie Jurist und ImmobilientreuhĂ€nder Dr. Thomas BrĂŒckner, MBA ein.

Bleiben Sie dran! Die Oberösterreich-Tour von VKB-General Christoph Wurm geht morgen Donnerstag weiter nach Perg!
 

kirche
florian
Indutherm
VKB Kirchdorf
VKB Kirchdorf
VKB Kirchdorf
Bummerlhaus
Bummerlhaus
Bummerlhaus
Bummerlhaus

Donnerstag 14. Juni - MĂŒhlviertel

Mit einem FrĂŒhstĂŒck in der VKB-Filiale Perg begann fĂŒr Generaldirektor Christoph Wurm der Donnerstag seiner Tour durch Oberösterreich. Informationen ĂŒber umweltfreundliche Produkte des Baubedarfs und innovative DĂ€mmtechnik gab es bei der FĂŒhrung durch die Perger Firma Synthesa. Nach einem Film ĂŒber die Firmengeschichte und die nachhaltige Arbeitsweise fĂŒhrte Dipl.-HTL-Ing. Gerhard Enzenberger, GeschĂ€ftsfĂŒhrer Synthesa Chemie Gesellschaft m.b.H., persönlich durch das BetriebsgelĂ€nde und gab auch spannende Einblicke in das neue Dalmatherm-Werk, wo großteils automatisiert DĂ€mmplatten produziert werden.

Weiter ging die Reise zu den Marienschwestern ins CURHAUS Bad Kreuzen. Kurarzt Dr. Volker Sinnmayer brachte den Besuchern rund um Christoph Wurm die alte Heilkunst der TEM, der Traditionellen EuropĂ€ischen Medizin, nĂ€her und schuf ein Bewusstsein fĂŒr den stark individualisierten Ansatz der Therapien im Haus. Bei einem Gang durch den KrĂ€utergarten erzĂ€hlte er, dass die Marienschwestern den Großteil der KrĂ€uter, die fĂŒr die TEM-KĂŒche und die TEM-Behandlungen benötigt werden, selber ziehen. Von der schmackhaften Kost konnte sich die Gruppe bei einer gesunden Jause gleich selber ĂŒberzeugen.

Auch Bewegung ist ein wichtiger Teil der TEM-Lehre. Darum ging es vom Curhaus Bad Kreuzen in die Wolfsschlucht, wo ein Teil des Rundganges genutzt wurde, um an KraftplĂ€tzen wie der großen Linde bei der Burg Bad Kreuzen, zu entschleunigen.

Der Durst nach dem Fußmarsch konnte in der Braucommune Freistadt gestillt werden. GeschĂ€ftsfĂŒhrer Ewald Pöschko persönlich erklĂ€rte bei einer FĂŒhrung durch die Brauerei die Schritte der Bierproduktion. Bei der Verkostung war man sich einig, dass das Bier am Ende besser schmeckt als die Kostproben wĂ€hrend der Produktionsphasen. Im GesprĂ€ch wurde schnell deutlich, dass das Leben des genossenschaftlichen Gedankens die Braucommune Freistadt mit der VKB-Bank verbindet.

Ein besonderes Geschenk ĂŒberreichten Pöschko und Vorstand Mag. Michael Raffaseder: Christoph Wurm erhielt 50 verschiedene Biere der Braucommune Freistadt.

Bier als GetrĂ€nk und im Gulasch begleitete die Tour auch bei der letzten Station des Tages in der VKB-Filiale Freistadt im historischen Melzerhaus am Hauptplatz. Unter den vielen Gratulanten aus der Region fand sich auch Markus Kreisel, GeschĂ€ftsfĂŒhrer Kreisel Electric, ein. Krönender Abschluss des Tages war ein atemberaubender Blick ĂŒber die DĂ€cher von Freistadt.

Bleiben Sie dran! Die Oberösterreich-Tour von VKB-General Christoph Wurm geht morgen Freitag weiter nach Linz!

Perg
Perg
Perg
Wolfsschlucht
Synthesa
50 biere
VKB
VKB

Freitag 15. Juni - Linz

Mit einer FrĂŒhmesse samt anschließender FĂŒhrung im neuen Dom startete Generaldirektor Christoph Wurm feierlich in den Freitag, 15. Juni, den letzten Tag seiner Tour durch die Regionen Oberösterreichs. Der Aufstieg auf den Glockenturm wurde belohnt, den sportlichen Teilnehmern lag die Stadt Linz in schönem Panorama zu FĂŒĂŸen. Kraft fĂŒr den weiteren Tag spendete ein FrĂŒhstĂŒck im Kundenzentrum, frisch aus dem Ofen der BĂ€ckerei Brandl. Gemeinsam mit Christoph Wurm starteten in den Tag: Dr. Friedrich Filzmoser, WKO-SpartengeschĂ€ftsfĂŒhrer Bank und Versicherung, Landesrat Mag. GĂŒnther Steinkellner, VKB-AufsichtsratsprĂ€sident MMag. MatthĂ€us Schobesberger, Wolfgang Wimmer, WKO-Bezirksobmann in Perg und Versicherungsunternehmer, und Mag. Andreas Winkelhofer, GeschĂ€ftsfĂŒhrer des Oberösterreich Tourismus, der Christoph Wurm ein "Bschoad Binkerl" samt Wanderstock mitgebracht hatte.

Musikalisch wurde Christoph Wurm von seinen Mitarbeitern in der VKB-Filiale am Froschberg begrĂŒĂŸt. Eine Erfrischung fĂŒr Wurm und seine Begleiter gab es mit alkoholfreien Cocktails, frisch gemixt in der Barfussbar.

Zum Festempfang zurĂŒck in das Kundenzentrum in der Rudigierstraße ging es fĂŒr Christoph Wurm im neuen O-Bus, begleitet von Generaldirektor i.P. der LinzAG Alois Froschauer und Generaldirektor i. P. KommR Dr. Gernot Krenner. Im Kundenzentrum stellten sich viele Gratulanten ein, unter ihnen Bischof Dr. Manfred Scheuer, VizebĂŒrgermeister Mag. Bernhard Baier, StadtrĂ€tin Doris Lang-Mayerhofer und Steuerberater Mag. Markus Raml.

FĂŒr Abenteuerlustige ging es am Nachmittag weiter mit einer Kajakfahrt auf der Donau, bevor die Oberösterreichtour bei regionalen Schmankerln in der VKB-Filiale Urfahr ihren Abschluss fand.

im Dom
aussicht
Kundenzentrum
VKB Filiale
barfuss
Mittagsempfang
Mittagsempfang
Mittagsempfang
Mittagsempfang
kajak
VKB Filiale Urfahr
VKB Filiale Urfahr
VKB Filiale Urfahr

Hier finden Sie alle "Ein-StĂŒck-des-Weges-Bilder"