• News der VKB-Bank |
  • Firmengeschichten |
  • Firmenkund/Innen |
  • Aktuelles

Erfolg durch Teamwork fĂŒr hofmann & neffe

Bei der Anschaffung einer vollelektrischen, batteriebetriebenen Sattelzugmaschine – dem ersten schweren Elektro-LKW von Volvo Trucks auf Österreichs Straßen – konnte das oberösterreichische Transportunternehmen hofmann & neffe auf die kompetenten Finanzierungslösungen der VKB zurĂŒckgreifen. Damit konnte das Ziel, die E-MobilitĂ€t im Schwerverkehr mit den ersten Investitionen in die GĂ€nge zu bringen, realisiert werden: „Es freut uns, auch diesen Meilenstein der E-MobilitĂ€t mit unserer langjĂ€hrigen Hausbank finanzieren zu können“, erklĂ€ren die GeschĂ€ftsfĂŒhrerinnen des Logistikunternehmens, Eva Danninger und Elisabeth Andrieux.

Elisabeth Andrieux

Familienbetrieb in vierter Generation

hofmann & neffe hat sich von einem kleinen Familienbetrieb zu einem international tĂ€tigen Transportunternehmen entwickelt. An der Spitze des Logistikunternehmens stehen Eva Danninger und Tochter Elisabeth Andrieux, die das Unternehmen in vierter Generation von Vater Franz Danninger ĂŒbernommen hat und nun mit Mutter Eva und Ehemann Brice die GeschĂ€ftsfĂŒhrung verantwortet. hofmann & neffe investiert regelmĂ€ĂŸig in seinen Fuhrpark, um diesen stets auf dem neuesten technischen Stand zu halten. Daher setzt hofmann & neffe die modernsten und umweltfreundlichsten LKW ein. Auch der Volvo FM Electric mit einer Leistung von 666 PS und einer BatteriekapazitĂ€t von 540 kWh ist nun dank der VKB Teil des Fuhrparks.

Thomas Neidl

Langjähriges Vertrauen in die VKB

Seit ĂŒber 70 Jahren arbeitet die VKB eng mit hofmann & neffe zusammen und finanziert den Großteil des Fuhrparks. „Die VKB ist unserem Unternehmen eine treue und faire GeschĂ€ftspartnerin, mit der wir unsere Projekte in guter und wirtschaftlicher Zusammenarbeit realisieren können“, sagen die GeschĂ€ftsfĂŒhrerinnen. Ihr Kundenbetreuer, Thomas Neidl, Leiter der VKB Linz, zeigt sich begeistert: „Nachhaltige und regionale Projekte wie dieses unterstĂŒtzen zu können, ist für uns etwas Besonderes. Umso mehr freut es mich, dass wir gemeinsam mit hofmann & neffe eine passende Finanzierungslösung finden konnten.“

Markus Lechthaler

VKB zeigt sich schnell und professionell

Mit der VKB konnte nun auch der Bedarf des Logistikunternehmens an einem leistungsstarken E-LKW rasch unterstĂŒtzt werden. Durch die kompetente und kundenorientierte Beratung der VKB konnte ein wichtiger Schritt in Richtung E-Mobilität im Schwerverkehr ermöglicht werden. Markus Lechthaler, VKB-Regionaldirektor Firmenkunden Linz-Mühlviertel, zeigt sich beeindruckt: „Wir sind stolz, einen der ersten elektrischen LKW in Österreich finanzieren zu dürfen und somit die Zukunft der E-Mobilität im Schwerverkehr mitzugestalten.“

Bild

Die Zukunft der E-Mobilität im Schwerverkehr

hofmann & neffe ist überzeugt davon, dass E-Mobilität im Schwerverkehr funktioniert. Mit der Inbetriebnahme des E-LKW ist das Traditionsunternehmen Vorreiter im nachhaltigen Schwerverkehr. Auch kĂŒnftig will hofmann & neffe in weitere E-LKW investieren – entsprechende Projekte sind bereits mit Kundinnen und Kunden in Planung – und so die E-MobilitĂ€t im Schwerverkehr Österreichs voranzubringen.

Jetzt RĂŒckruf von Thomas Neidl anfordern!

BezĂŒglich der Verarbeitung personenbezogener Daten sind die Informationspflichten im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit dem Datenschutzgesetz (DSG) unter https://www.vkb-bank.at/datenschutzbestimmungen abrufbar.

* Pflichtfeld: Eintrag erforderlich

Kontakt

Thomas Neidl, MBA

Thomas Neidl, MBA
Firmenkundenbetreuer

  • T: +43 732 76 37-1221
  • M: +43 676 83 667 458